Das sind die Restwertriesen 2018

Das sind die Restwertriesen 2018
1 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Peugeot 108.
Das sind die Restwertriesen 2018
2 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Toyota Aygo.
Das sind die Restwertriesen 2018
3 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Mini One.
Das sind die Restwertriesen 2018
4 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Mercedes CLA.
Das sind die Restwertriesen 2018
5 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Mercedes-C-Klasse T-Modell.
Das sind die Restwertriesen 2018
6 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Audi A5 Sportback.
Mercedes-Benz S-Klasse.
7 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Mercedes-Benz S-Klasse.
Volkswagen Sharan.
8 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: Volkswagen Sharan.
BMW 220i Coupé.
9 von 20
Kleinwagen, Kompaktklasse oder Luxusschlitten: Das sind die Restwertriesen 2018: BMW 220i Coupé.

Heute noch ein Neuwagen, schon einen Tag später ein Gebrauchter und nach vier Jahren? Welches Auto trotz Kilometern auf dem Tacho einen hohen Wiederverkaufswert haben, hat nun eine Studie ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Trotz zahlreicher Blitzerfotos: Mann muss Strafen nicht zahlen
Trotz zahlreicher Blitzerfotos: Mann muss Strafen nicht zahlen
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Gefährlicher Mangel: Auch Ihr Auto könnte deshalb durch den TÜV fallen
Gefährlicher Mangel: Auch Ihr Auto könnte deshalb durch den TÜV fallen
Vorsicht bei Schnupfen im Auto - hier kann es teuer werden
Vorsicht bei Schnupfen im Auto - hier kann es teuer werden
Musik im Auto: Wann ist laut, zu laut?
Musik im Auto: Wann ist laut, zu laut?