Gut zu wissen

Das droht Ihnen, wenn Sie mit schmutzigen Kennzeichen fahren

+
Wer mit schmutzigen Kennzeichen unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld.

Dreck, Schneematsch und Laub: In der kalten Jahreszeit fahren viele mit verschmutzten Nummernschildern rum. Das sollten Sie aber besser nicht machen.

Im Winter sieht man sie fast überall: Autos mit dreckigen Kennzeichen. Das sieht unschön aus, aber ist es auch verboten? Wir erklären Ihnen, ob Sie Ihre Nummernschilder immer putzen müssen und welche Strafen bei Schmutz drohen.

So viel kosten verschmutzte Kennzeichen

Wer mit einem schmutzigen Kennzeichen unterwegs ist, kann damit rechnen, von der Polizei gestoppt und kontrolliert zu werden. Der Grund: Nummernschilder müssen jederzeit gut lesbar sein. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie ein Bußgeld von fünf Euro zahlen.

Können Sie den Beamten allerdings glaubhaft versichern, dass die Kennzeichen erst während der aktuellen Fahrt schmutzig wurden, wird die Strafe in der Regel erlassen.

Lesen Sie auch: Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich.

Muss ich das Kennzeichen ständig putzen?

Vor Fahrtantritt sollten Sie überprüfen, ob Ihre Kennzeichen verschmutzt sind. Sind Sie länger mit dem Auto unterwegs, sollten Sie bei Tankstopps oder Pausen Ihre Nummernschilder kontrollieren und im Schmutzfall säubern.

Sie können gegen den Schmutz auch abweisende Reinigungsmittel verwenden. Diese lassen das Spritzwasser in der Regel vom Kennzeichen abperlen. Beachten Sie aber: Nummernschilder dürfen Sie nicht mit einer Beschichtung überziehen, die spiegelt oder Licht reflektiert. Auf keinen Fall sollten Sie sie mit Glas oder Folie versehen. Dafür drohen 65 Euro Bußgeld.

Erfahren Sie hier, was das Y-Kennzeichen an Bundeswehr-Fahrzeugen bedeutet.

Auch eine verdreckte Prüfplakette wird bestraft. Ist diese nicht mehr zu erkennen, droht ebenfalls ein Bußgeld in Höhe von fünf Euro.

Helfen schmutzige Kennzeichen gegen Blitzer?

Wer sich von einem verdreckten Kennzeichen Schutz vor Blitzern erhofft, wird böse überrascht. Mithilfe moderner Bildbearbeitung kann in den meisten Fällen das Kennzeichen wieder lesbar gemacht werden.

Und damit noch nicht genug: Zur Strafe der Geschwindigkeitsübertretung kann noch ein Bußgeld für die verdreckten Kennzeichen dazu kommen.

Auch interessant: Blitzer austricksen mit Haarspray? Keine gute Idee.

anb

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Oma rast mit 155 Sachen durch 80er-Zone - ihre Begründung pikiert

Oma rast mit 155 Sachen durch 80er-Zone - ihre Begründung pikiert

Darum sollten Sie die Stotterbremse endlich aus Ihrem Vokabular streichen

Darum sollten Sie die Stotterbremse endlich aus Ihrem Vokabular streichen

Zombieautos: Diese Klassiker lagen ein Jahr unter der Erde - für ein kurioses Experiment

Zombieautos: Diese Klassiker lagen ein Jahr unter der Erde - für ein kurioses Experiment

Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten

Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren