Auf 600.000 Quadratmetern

Weltgrößte Baumesse Bauma eröffnet in München

+
Neben Fachbesuchern ist die Messe wegen der gigantischen Baumaschinen auch für viele Privatleute eine Attraktion. Foto: Andreas Gebert/Archiv

München - Das Münchner Messegelände verwandelt sich in die größte Baustelle der Welt: Auf der Baumesse Bauma werden bis Sonntag auf 600.000 Quadratmetern Baumaschinen aller Größen ausgestellt.

Damit ist die Bauma nach Angaben der Veranstalter größer als jede andere Baumesse rund um den Globus. Rund 3400 Aussteller und mehr als eine halbe Million Besucher werden erwartet.

Neben Fachbesuchern ist die Messe wegen der gigantischen Baumaschinen auch für viele Privatleute eine Attraktion: Unter anderem ist auf der Messe ein Bagger zu sehen, dessen Schaufel das Fassungsvermögen eines mittelgroßen Schwimmbades hat. Die Maschine kann rund 12 000 Liter Diesel tanken - was etwa für einen Tag reicht. Das höchste Baugerät ist ein Mobilkran, der bei vollständig ausgefahrenem Teleskop-Arm auf 110 Meter kommt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Autofahrer zahlten 2016 rund hundert Euro weniger für Sprit
Autofahrer zahlten 2016 rund hundert Euro weniger für Sprit
Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise
Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Geldboten legen Arbeit nieder
Geldboten legen Arbeit nieder