Übernahmepläne lassen Wincor Nixdorf-Kurs hochschießen

+
Wincor Nixdorf kämpft seit Jahren mit einer schwachen Nachfrage vor allem nach Geldautomaten. Foto: Bernd Thissen

Paderborn (dpa) - Übernahmepläne für den Paderborner Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf haben den Aktienkurs des Unternehmens in die Höhe schnellen lassen.

Die Papiere des MDax-Wertes gewannen um mehr als 16 Prozent an Wert auf mehr als 45 Euro. Der Geldautomaten-Hersteller steht vor einer Milliardenübernahme durch den US-Rivalen Diebold. Diebold bietet rund 1,7 Milliarden Euro oder 52,50 Euro je Aktie. Die Übernahme ist aber noch nicht unter Dach und Fach.

Der Paderborner Konzern kämpft seit Jahren mit einer schwachen Nachfrage vor allem nach Geldautomaten. Das Unternehmen hatte bereits ein Sanierungsprogramm gestartet. Dazu gehört auch ein Stellenabbau. Von rund 9200 Arbeitsplätzen sollen rund 1100 Jobs gestrichen werden, davon 500 in Deutschland.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise
Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise
Geldboten legen Arbeit nieder
Geldboten legen Arbeit nieder
VW verliert in Europa Marktanteile ein - Daimler legt zu
VW verliert in Europa Marktanteile ein - Daimler legt zu
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Brexit-Angst: Pfund noch stärker unter Druck
Brexit-Angst: Pfund noch stärker unter Druck