Übernahme des Syngenta-Konzerns

Chinesischer Chemie-Riese: Milliarden-Deal in der Schweiz

+

Peking/Basel - Der größte chinesische Chemiekonzern ChemChina will den Schweizer Agrarchemie-Anbieter Syngenta übernehmen.

Dies teilten beide Unternehmen am Mittwoch mit. Die staatliche China National Chemical Corporation - kurz ChemChina - bietet 465 US-Dollar je Syngenta-Aktie in bar plus Dividenden. Damit wird der Schweizer Konzern mit über 43 Milliarden US-Dollar bewertet. Wenn Aktionäre und Behörden der Übernahme zustimmen, wäre es der bisher größte chinesische Zukauf im Ausland.

Bereits seit einiger Zeit hatte es Spekulationen über einen entsprechenden Deal gegeben. Im August wies der Verwaltungsrat von Syngenta eine 46 Milliarden US-Dollar schwere Übernahmeofferte des US-Konkurrenten Monsanto zurück. Einige Wochen später wurde dann ChemChina als möglicher Übernahmeinteressent ins Spiel gebracht.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise
Nach Tengelmann-Aus: Experten befürchten höhere Preise
Geldboten legen Arbeit nieder
Geldboten legen Arbeit nieder
VW verliert in Europa Marktanteile ein - Daimler legt zu
VW verliert in Europa Marktanteile ein - Daimler legt zu