1500 Aussteller

Baselworld: Aufbruch in die Smartwatch-Ära

+
Bei der Baselworld stehen Smartwatches im Fokus.

Basel - Nach Bekenntnissen zur Smartwatch-Ära durch zwei traditionsreiche Schweizer Uhrenhersteller ist die weltgrößte Messe der Branche, die Baselworld, am Freitag fortgesetzt worden.

Daran beteiligen sich rund 1500 Aussteller aus mehr als 40 Ländern. Auf großes Interesse stieß die Ankündigung einer Allianz der Edel-Marke TAG Heuer mit Intel und Google für eine Computeruhr, die der Apple Watch Konkurrenz machen soll.

Während der Verkauf der Computeruhr des iPhone-Herstellers am 24. April startet, wird die Smartwatch von TAG Heuer kaum vor Ende des Jahres angeboten. Basis soll das Erfolgsmodell Carrera sein. Google stellt für die „schlaue“ TAG Heuer eine Version seines Betriebssystems Android Wear bereit, von Intel kommen die Chips. Mit Android Wear liefert Google bereits die Software für Computeruhren diverser Elektronik-Anbieter wie Motorola, LG oder Huawei.

Bereits vor Beginn der Baselworldhatte der weltgrößte Uhrenhersteller Swatch seine Antwort auf die Apple-Watch präsentiert. Mit der Swatch Touch Zero kann man zwar nicht telefonieren, dafür kann sie aber auch beim Sport für digitale Funktionen eingesetzt werden und soll zudem das bargeldlose Bezahlen oder auch das Öffnen von elektrischen Türschlössern ermöglichen. Zur Baselworld werden bis bis zum 26. März insgesamt 150.000 Besucher erwartet.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

News-Ticker: Merkel will Telekom-Hacker jagen
News-Ticker: Merkel will Telekom-Hacker jagen
Auch McDonald's will Essen nach Hause liefern lassen
Auch McDonald's will Essen nach Hause liefern lassen
Nach 38 Jahren: Air Berlin fliegt nicht mehr nach Mallorca
Nach 38 Jahren: Air Berlin fliegt nicht mehr nach Mallorca
Auslaufmodell: Philip Morris denkt über Ende der Zigarette nach
Auslaufmodell: Philip Morris denkt über Ende der Zigarette nach
Verbraucherschützer sorgen sich um Altpolicen
Verbraucherschützer sorgen sich um Altpolicen