Wofür wir stehen

Das Medienhaus B. Boll ist völlig selbstständig und verantwortet neben vielen anderen Medien die unabhängige Tageszeitung Solinger Tageblatt. Alleineigentümer ist die Familie Boll, vertreten durch die Verleger Bernhard Boll und Michael Boll sowie Frau Gisela Bandekow geborene Boll, Schwester von Bernhard Boll.

Publizistische Unabhängigkeit setzt wirtschaftliche Stärke voraus. Dafür sorgen vielfältige Kooperationen, insbesondere seit über 60 Jahren die intensive Zusammenarbeit „Westdeutsche Zeitung plus“ mit der Westdeutschen Zeitung und dem Remscheider General-Anzeiger. Die hohe redaktionelle Qualität des überregionalen Teils garantiert unsere in Düsseldorf tätige Gemeinschaftredaktion.

Das Solinger Tageblatt bürgt für objektive, faire Berichterstattung sowie für anregende Meinungsbildung. Ein intensiver Dialog mit den Leserinnen und Lesern liegt den Medienmachern an der Mummstraße sehr am Herzen.

Mehr als bloßer publizistischer Begleiter ist das Solinger Tageblatt in Sachen Solingen. Es hat sich auf die Fahnen geschrieben, für die gedeihliche Zukunft der selbstständigen Stadt Solingen einzutreten.

Mit Entschiedenheit werden Entwicklungen bekämpft, die unsere grundsätzliche demokratische Ordnung gefährden. Das gilt für rechten wie linken Radikalismus gleichermaßen.

Mehr zum Thema