Hofgarten-Carrée

Sehr gut beraten bei Dipl.-Optiker Bölter

Dipl.-Optiker Horst Bölter mit den Optikerinnen Madleen Starkula und Sonja Murrins. Foto: Boelter

Die Damen und Herren der Firma Dipl.-Optiker Bölter haben wir Ihnen bereits vor einem Jahr an dieser Stelle vorgestellt; und zwar in den Geschäftsräumen, in denen die Kunden bedient werden. Jetzt gibt der Inhaber des alteingesessenen Unternehmens den Blick frei in die Werkstatt. „Uns ist es wichtig, dass sie technisch sehr gut ausgestattet ist und immer auf dem neusten Stand“, betont Horst Bölter. „Hier sind wir für unsere Kunden tätig.“ 

Im Gegensatz zu anderen Mitbewerbern am Markt werde die Brille nicht von einem „Einschleif-Service“ angefertigt. „Wir führen dieses Handwerk selbst aus in unserer Werkstatt“, betont der Diplom-Optiker. „Und wenn unsere Kunden das wünschen, können sie selbst bei der Formgebung ihrer Brillengläser passend zur Brillenfassung zusehen“, betont der Inhaber, der sehr viel Wert auf Qualität legt. 

Am 1. Dezember 1945 wurde das Unternehmen in Solingen von Erich Bölter eröffnet – in einem stark beschädigten unbewohnbaren Haus am Werwolf. 1956 erfolgte der Umzug in die Passage der neu erbauten Hauptstelle der Stadt-Sparkasse Solingen mit einer Akustik- Abteilung für Schwerhörige und einem besonderen Augenmerk für Sehbehinderte. 1980 schließlich eröffnete das Unternehmen ein zweites Geschäft. Im Jahr 2000 wurde die Filiale am Ufergarten in der Passage geschlossen.



Mehr zum Thema