Wie im Jahr 2015

Bitteres Erstrunden-Aus für Kohlschreiber in Wimbledon

+
Für Philipp Kohlschreiber ist das Wimbledon-Tennisturnier bereits nach der ersten Runde beendet.

London - Philipp Kohlschreiber ist in der ersten Runde des prestigeträchtigsten Tennisturniers der Welt, den Wimbledon Championships, ausgeschieden. Bereits 2015 scheiterte er im Auftaktmatch. Damals hieß sein Gegner jedoch Novak Djokovic.

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 21) ist bereits in der ersten Runde von Wimbledon ausgeschieden. Die deutsche Nummer eins unterlag dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert nach 1:56 Stunden mit 5:7, 3:6, 6:3, 3:6.

Kohlschreiber hatte vor dem Saisonhöhepunkt im All England Club wegen einer Hüftverletzung ein paar Tage pausiert. Bereits bei den Australian und French Open war der 32-Jährige in der ersten Runde ausgeschieden.

Kohlschreiber war neben Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 24) einer von zwei gesetzten Deutschen im Hauptfeld von Wimbledon. Zverev spielt sein Auftaktmatch am Dienstag gegen den Franzosen Paul-Henri Mathieu.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“
Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“
Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt
Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt
Australian Open: Diese Deutschen sind weiter
Australian Open: Diese Deutschen sind weiter
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß