Pressestimmen zum Großen Preis von Österreich

+
Nico Rosberg triumphiert beim Großen Preis von Österreich. Foto: Herbert Neubauer

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Österreich zusammengestellt.

ÖSTERREICH:"Die Presse": "Nico Rosberg bleibt der König von Spielberg"

"Standard": "Das Blechsandwich und der glatte Rosberg-Sieg. Nico Rosberg wiederholt seinen Vorjahrestriumph in Spielberg. Weltmeister Lewis Hamilton vergeigt den ersten Österreichsieg"

"Österreich": "Nico macht WM wieder spannend"

"Kurier": "Rosberg ist der Österreich-Spezialist"

"Kronen Zeitung": ""Jetzt wird es richtig brutal" - Nach seinem zweiten Sieg in Spielberg spitzt sich das Duell um den WM-Titel zwischen Rosberg & Hamilton extrem zu"

ITALIEN:"La Gazzetta dello Sport": "Fest für Rosberg, Flop für Ferrari. Kimi-Alonso: Ein Unfall, der Angst macht. Nur Rosberg kann sich freuen, ein schwarzer Tag für Ferrari: Kimis Crash und Vettel wird nur Vierter. Nico überrumpelt Hamilton beim Start und dominiert. Ein Schraubenbolzen stoppt Seb. Wir sind noch nicht da. Ende der Illusionen. Viele Versprechen, dann die Enttäuschung. Anstatt nach vorne zu gehen, hat Ferrari einen Schritt zurück gemacht."

"Tuttosport": "Ein schwarzes Wochenende für die Roten. Räikkönen K.o., Vettel nur Vierter. Ein Boxenstopp bremst Vettel erneut. Vettel spielt im Team. Ein verpatzter Boxenstopp, aber der Deutsche verteidigt die Mechaniker."

"Corriere dello Sport": "Rosberg dominiert die Langeweile. Mercedes unerreichbar. Ferrari macht sich selbst das Leben schwer, Vettel verpasst wegen einer Schraube das Podium."

GROSSBRITANNIEN:"Guardian": "Nico Rosberg hat Lewis Hamilton nicht nur besiegt im Großen Preis von Österreich, er hat dem Weltmeister auch ein Maß an Schaden zugefügt, das bei den Siegen des Deutschen in Spanien und Monaco weniger sichtbar war. Rosberg war der Stärkere, der sich von hinten anschlich, um seinen Mercedes Teamkollegen zu schlagen, und sogar noch Luft hatte."

"Times": "Das beängstigende Drama spielte sich 30 Sekunden nach Beginn des Großen Preises von Österreich ab, dann fuhr ein Mann über eine weiße Linie wie ein verwirrter Autofahrer auf dem Weg zum Einkaufen und dann war alles vorbei. Die Formel 1 hat ihre gegensätzlichen Eigenschaften selten so in ihren extremen Ausprägungen gezeigt. Auf eine außergewöhnliche und gefährliche Kollision zwischen Fernando Alonso und Kimi Räikkönen folgte ein Festzug zur karierten Fahne, den gestern Nico Rosberg anführte."

"Daily Mail": "Sebastian Vettels einst vielversprechende Titeljagd ist festgefahren - genau wie sein Ferrari beim Großen Preis von Österreich am Sonntag."

SPANIEN:"La Vanguardia": "Rosberg verkleidet sich als Hamilton."

"As": "Der Stern von Rosberg glänzt und bringt Spannung in die WM."

"Sport": "Rosberg belebt die WM. Der Deutsche bestätigt seine Idylle mit der österreichischen Rennstrecke."

"Mundo Deportivo": "Nico Rosberg hat Lewis Hamilton überrascht und ist beim Österreich-GP vor seinem Stallkameraden zum Sieg geflogen."

"Marca": "Rosberg ist wieder im Titelrennen."

"El Mundo": "Bei Mercedes hat man nur ein einziges Problem, und zwar ein sehr attraktives: Wie man sich an den Sonntagen die Siege aufteilt."

Kommentare

Meistgelesen

Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
"Härter und härter": Rosberg vs. Hamilton in Qualifikation
"Härter und härter": Rosberg vs. Hamilton in Qualifikation