Ende einer enttäuschenden Zusammenarbeit

Wolfsburg hebt Vertrag mit Bendtner auf

+
Nicklas Bendtner ist ab sofort nicht mehr beim VfL Wolfsburg angestellt.

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg hat das Missverständnis mit Nicklas Bendtner endgültig beendet. Der Vertrag mit dem Dänen wurde am Montag aufgehoben.

Der ursprünglich bis Juni 2017 geltende Vertrag mit dem 28 Jahre alten Angreifer wurde nach VfL-Angaben am Montag mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Der Club hatte den Dänen nach zahlreichen Eskapaden bereits Ende März vom Trainingsbetrieb freigestellt. In 31 Spielen hat Bendtner nur drei Bundesliga-Treffer erzielt.

Manager Klaus Allofs hatte den Angreifer zuletzt im NDR „als Gefahr für unsere Gemeinschaft“ bezeichnet. Wegen mehrerer Vorfälle war Bendtner bei VfL-Trainer Dieter Hecking in Ungnade gefallen und zuletzt am 20. Spieltag eingesetzt worden.

„Nicklas und wir hatten uns von seinem Engagement beim VfL Wolfsburg viel versprochen“, sagte Allofs nun in einer Vereinsmitteilung: „Nach knapp zwei Jahren mussten wir leider feststellen, dass sich diese Erwartungen weder für ihn selbst, noch für uns erfüllt haben und eine weitere Fortsetzung für niemanden mehr Sinn gemacht hätte.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet