Zurückgetretener Kapitän der Weltmeisterelf

Lahm soll fünfter DFB-Ehrenspielführer werden

+
Philipp Lahm trat nach der WM aus der deutschen Nationalmannschaft zurück.

Frankfurt/Main - Der zurückgetretene Philipp Lahm soll angeblich bald fünfter Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft werden. Damit würde Lahm in einer Reihe stehen mit Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer und Lothar Matthäus.

Den Vorschlag will nach Informationen der Sport Bild DFB-Präsident Wolfgang Niersbach einreichen. Die Zustimmung für Lahm beim DFB-Bundestag 2016 in Erfurt ist wahrscheinlich.

„Das wäre eine sehr, sehr große Ehre für mich. Aber noch ist es ja nicht so weit“, sagte Lahm am Mittwoch zu diesem Thema. „Der DFB hat sich mit diesem Thema noch nicht ernsthaft befasst und wird es auch frühestens in zwei Jahren tun“, zitierte Sky DFB-Mediendirektor Ralf Köttker zu diesem Thema.

Außer Seeler gehören bislang zu dieser Liste die drei Kapitäne beim Gewinn der deutschen WM-Titel 1954, 1974 und 1990. Lahm hatte Deutschland in Brasilien zum vierten Triumph geführt.

Danach war der Kapitän von Bayern München im Alter von 30 Jahren und nach 113 Länderspielen zurückgetreten. Er wird am 3. September beim ersten Saison-Länderspiel gegen den WM-Finalgegner Argentinien verabschiedet.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Leverkusen genießt Achtelfinaleinzug über den Wolken
Leverkusen genießt Achtelfinaleinzug über den Wolken