Fußball-Legende auf dem Weg der Besserung

Nach Prostata-OP: Pele verlässt Krankenhaus

+
Fußball-Legende Pele hat seine Prostata-OP gut überstanden und am Samstagabend das Krankenhaus verlassen.

Sao Paulo - Die brasilianische Fußball-Legende Pele hat sich von einer Operation an der Prostata gut erholt und das Albert-Einstein-Krankenhaus in Sao Paulo bereits am Samstag wieder verlassen.

Das teilten seine behandelnden Ärzte mit, die zuvor bereits erklärt hatten, dass der 74-Jährige in einem stabilen Zustand sei. Der dreimalige Weltmeister, der am Dienstag operiert worden war, verließ um 21.30 Uhr deutscher Zeit das Klinikum.

Gesundheitliche Probleme machen „O Rei“ (Der König) schon seit längerer Zeit zu schaffen. Im November 2014 war Pele mit Magenproblemen ins selbe Krankenhaus eingeliefert worden, wo die Ärzte am Folgetag Nierensteine operativ entfernten. Nur neun Tage nach seiner Entlassung hatte sich Edson Arantes do Nascimento, so sein bürgerlicher Name, wieder in klinische Obhut begeben müssen. Bei einer Routine-Untersuchung wurde eine Harnweg-Infektion festgestellt.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet