Mainz Favorit gegen 1899 Hoffenheim

+
Martin Schmidt hat mit Mainz den besseren Saisonstart erwischt Foto: Guido Kirchner

Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 will nach dem 1:2 bei Schalke 04 im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Freitag (20.30 Uhr) eine positive Reaktion zeigen. "Wir wollen von Beginn an zeigen, wer Herr im Haus ist", sagte Trainer Martin Schmidt.

Der Fehlstart der TSG mit nur einem Zähler aus vier Partien interessiert den Schweizer nicht. "Wir denken uns die Punkte weg. Das wird ein hoch intensives Spiel. Hoffenheim hat riesige Qualität", erklärte der 05-Coach. Er muss weiter auf die verletzten Fabian Frei und Maximilian Beister verzichten. Der Einsatz von Jairo Samperio und Neuzugang Jhon Córdoba entscheidet sich erst am Spieltag.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet