Handbruch

Liverpool-Torhüter Karius fällt lange aus

+
Loris Karius, hier im Mainz-Trikot, fehlt lange.

London - Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp muss zum Saisonstart in der englischen Premier League auf Torhüter Loris Karius verzichten.

Der für rund sechs Millionen Euro vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 verpflichtete deutsche Keeper zog sich auf der USA-Reise des Clubs im Testspiel gegen den FC Chelsea (0:1) am Mittwoch einen Bruch der rechten Hand zu und wird rund zweieinhalb Monate pausieren müssen. Dies teilte der Verein am Freitagabend mit.

Karius zog sich die Verletzung bei einem Zusammenprall mit Mitspieler Dejan Lovren zu. Der 22-Jährige verließ bereits das Trainingscamp in Kalifornien und ist auf dem Weg nach England. Der U21-Nationalspieler verzichtete im Kampf um die neue Nummer eins im Tor des FC Liverpool auf die Teilnahme an den olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Damit dürfte der Belgier Simon Mignolet in der ersten Saisonhälfte zwischen den Pfosten des Klopp-Clubs stehen. Liverpool startet in die neue Saison mit einem Auswärtsspiel beim FC Arsenal am 14. August.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet