2. Liga:

Leipzig dreht Spiel, Freiburg siegt problemlos

+
Im Match Bielefeld gegen Freiburg hatten die Hausherrn von der Arminia nicht viel zu melden.

Köln - Spitzenreiter RB Leipzig bleibt in der 2. Bundesliga auf Aufstiegskurs, Verfolger SC Freiburg hat Platz zwei gefestigt: Während Leipzig daheim mit etwas Mühe 3:1 gegen Heidenheim gewann, feierte Freiburg einen 4:1-Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld.

 Für Schlusslicht MSV Duisburg gibt es derweil trotz eines 3:3 (0:1) beim FSV Frankfurt kaum noch Hoffnung.

Leipzig, das weiter sechs Punkte vor Freiburg liegt, musste einen Rückstand drehen, um den 16. Saisonsieg einzufahren. Kapitän Dominik Kaiser (56.), Angreifer Yussuf Poulsen (62.) und Ex-Nationalspieler Marvin Compper (83.) bescherten den Hausherren vor 22.134 Zuschauern den neunten Dreier aus den letzten zehn Spielen. Robert Leipertz (21.) hatte den Gast von der Schwäbischen Alb, 2014 gemeinsam mit RB aus der 3. Liga aufgestiegen, mit einem 25-Meter-Schuss in Führung gebracht.

Für Freiburg trafen Florian Niederlechner (9., 78.), Vincenzo Grifo (39.) und Mike Frantz (41.) vor 13.848 Zuschauern für die technisch und spielerisch überlegenen Gäste. Bielefeld hielt mit Kampf und Leidenschaft dagegen - es reichte jedoch nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Christopher Nöthe (31.).

Duisburg, das seit dem Mitte September durchgehend Tabellenletzter ist, blieb im achten Spiel in Serie ohne Sieg und hat zehn Punkte Rückstand auf den rettenden Platz 15. Vor 4773 Zuschauern am Bornheimer Hang trafen Haji Safi (5.), Zsolt Kalmar (48.) und Yann (65.) für den FSV. Für Duisburg verkürzten Stanislav Iljutcenko (59.) und Kingsley Onuegbu (76.) zweimal, ehe Thomas Meißner (90.+2) doch noch der Ausgleich gelang.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet