Lange Pause für Leverkusener Kampl nach Wadenbeinbruch

+
Leverkusens Kevin Kampl zog sich einen Wadenbeinbruch zu. Foto: Guido Kirchner

Leverkusen (dpa) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss längere Zeit auf Kevin Kampl verzichten. Der slowenische Nationalspieler hat sich einen Bruch des linken Wadenbeins zugezogen. Dies teilte der Club nach eingehenden Untersuchungen in einer Kölner Klinik mit.

Die Verletzung hatte sich der Mittelfeldspieler bereits im Spiel gegen Borussia Dortmund am 21. Februar zugezogen. Zunächst waren allerdings nur ein Muskelfaserriss und ein Knochenödem festgestellt worden. Allerdings wurde bereits eine Gipsschiene angelegt.

Weitere Untersuchungen ergaben dann die Schwere der Verletzung. Über die Dauer der Ausfallzeit machte der Club keine genauen Angaben, die Saison dürfte für den 25-Jährigen aber gelaufen sein. Neben Kampl müssen die Leverkusener weiterhin auch auf die angeschlagenen Ömer Toprak und Charles Aranguiz verzichten.

Vereinsmitteilung

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet