Klose verliert mit Lazio Pokalfinale gegen Turin

+
Torschütze Alessandro Matri (r) holt sich mit Juventus den italienischen Pokal. Foto: Ettore Ferrari

Rom (dpa) - Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hat mit Lazio Rom das Pokal-Finale in Italien verloren. Der Außenseiter unterlag am Mittwochabend im Endspiel um die Coppa Italia dem Rekordmeister und Champions-League-Finalisten Juventus Turin erst in der Verlängerung mit 1:2 (1:1).

Im Olympiastadion in Rom erzielte Stefan Radu bereits in der 4. Minute per Kopf die überraschende Führung für die Hausherren. Giorgio Chiellini (11.) glich wenig später ebenfalls nach einem Freistoß aus. In der siebten Minute der Verlängerung erzielte dann Alessandro Matri den entscheidenden Treffer für Juventus. Die schon als Meister feststehenden Turiner haben damit weiter die Chance auf das Triple.

Der 36 Jahre alte Klose stand von Beginn an auf dem Feld, wurde aber in der 82. Minute gegen Filip Djordjevic ausgewechselt. Für den DFB-Rekordtorschützen könnte das Pokal-Finale eines seiner letzten Spiele in Italien gewesen sein. Der Stürmer hat sich noch nicht entschieden, wie seine Zukunft aussehen wird.

Kommentare

Meistgelesen

Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"