Klopp will nach Liverpool-Pleite keine Panikkäufe tätigen

+
Jürgen Klopp hat nach der Niederlage gegen den FC Burnley Panikkäufe ausgeschlossen. Foto: Ronald Wittek

Liverpool (dpa) - Jürgen Klopp will beim FC Liverpool keine "Panikkäufe" tätigen. Er werde wegen der 0:2-Niederlage am zweiten Spieltag beim Aufsteiger FC Burnley nicht gleich neue Spieler verpflichten, sagte der Trainer.

"Wenn ich wegen eines Spiels meine Meinung ändern würde, wäre ich ein echter Vollidiot", sagte Klopp, der aber nicht ausschließen wollte, dass der FC Liverpool noch einen defensiven Mittelfeldspieler holt. "Ich weiß noch nicht. Wir werden sehen", sagte der ehemalige Dortmund-Coach dazu.

Bei der Niederlage in Burnley musste Klopp im Mittelfeld auf den deutschen Nationalspieler Emre Can verzichten, der wegen Rückenproblemen auf der Bank blieb. Mittelfeldspieler Lucas Leiva stand verletzungsbedingt gar nicht erst im Kader.

Sky Sports Bericht

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt
Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt
Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit
Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
„Keine Chance“: Ancelotti schreibt Wunsch-Transfer ab
„Keine Chance“: Ancelotti schreibt Wunsch-Transfer ab
DFB-Sportdirektor Flick hört auf
DFB-Sportdirektor Flick hört auf