Keine Verlängerung um ein Jahr

BVB-Boss Watzke: Zwei Zukunfts-Optionen für Gündogan

+
Spielt seit 2011 bei Borussia Dortmund: Ilkay Gündogan hat noch nicht über seine Zukunft entschieden.

Dortmund - Aufgrund von Ilkay Gündogans Verletzungspech macht sich Borussia Dortmund Hoffnung auf einen Verbleib des Mittelfeldstars. Nun spricht Klub-Boss Hans-Joachim Watzke.

Nach seiner schwerwiegenden Verletzung hat Borussia Dortmund Nationalspieler Ilkay Gündogan wieder die Tür für eine langfristige Vertragsverlängerung geöffnet. "Er weiß, dass wir zu ihm stehen", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke den Ruhr Nachrichten und kündigte an: "Es gibt zwei Modelle, die mit Ilkay schon lange besprochen sind. Entweder er wechselt. Oder er bleibt und verlängert. Dann aber langfristig."

Eine erneute Verlängerung nur um eine Saison wie im Vorjahr, als Gündogan seinen Abschied bereits verkündet hatte, dann aber doch blieb, schloss Watzke damit aus. Gündogan war sich vor Wochen mit Manchester City - dem künftigen Klub des derzeitigen Bayern-Trainers Pep Guardiola - über einen Wechsel praktisch einig geworden, beide Vereine hatten sich aber noch nicht über die Ablösesumme geeinigt. In der vergangenen Woche hatte sich der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler die Kniescheibe ausgerenkt, er verpasst damit den Rest der Saison und auch die EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli).

sid

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet