Juventus soll Angebot für Draxler erhöht haben

+
Ob Julian Draxler Schalke verlässt oder nicht soll sich am Samstag entscheiden. Foto: Jonas Güttler

Wolfsburg (dpa) - Ein möglicher Wechsel von Schalkes Julian Draxler wird sich nach Aussage von Manager Horst Heldt am Samstag entscheiden.

"Morgen schließt das Fenster. Das weiß der Spieler, das weiß der Berater. Wenn bis morgen nichts kommt, bleibt der Spieler", sagte der Manager des FC Schalke 04 am Freitagabend nach dem 0:3 (0:1) im Fußball-Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg.

Heldt hatte bereits vor Wochen ein Angebot von Juventus Turin über angeblich 15 Millionen Euro für den Nationalspieler als viel zu gering abgelehnt und danach weitere Verhandlungen mit Juve verweigert. Dennoch gab es bis zuletzt Gerüchte aus Italien, der italienische Rekordmeister habe ein stark verbessertes Angebot abgegeben. "Bislang ist kein Angebot gekommen. Es gibt immer viele Gerüchte, aber die Fakten sehen anders aus", bekräftigte Heldt.

Italienischen Medienberichten zufolge soll Juve die Offerte erneut erhöht haben. Das Angebot liege nun bei 25 Millionen Euro plus sieben Millionen Bonus, berichtete die Zeitung "Gazzetta dello Sport" am Samstag. Schalke 04 wolle dagegen 27 bis 28 Millionen plus Bonus.

Ausgerechnet Wolfsburg gilt ebenfalls als möglicher Draxler-Interessent. VfL-Manager Klaus Allofs wich Fragen nach dem 21-Jährigen aus, dementierte ein mögliches Interesse aber nicht. "Ich schließe gar nicht aus", sagte Allofs im Sky-Interview. Beim VfL steht Superstar Kevin De Bruyne vor dem Abgang für rund 75 Millionen Euro zu Manchester City. Die Transferperiode läuft noch bis zum 31. August.

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet