Ein dritter Sender überträgt Partien

Fußball-EM 2016: Überraschung bei TV-Übertragung

+
Neben ARD und ZDF wird auch Sat.1 live von der Fußball-EM berichten.

Unterföhring - Sechs Spiele der Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr in Frankreich werden live bei Sat.1 zu sehen sein. Das teilte der Privatsender am Freitag mit.

Dabei handelt es sich um Partien, die am letzten Vorrundenspieltag aus Wettbewerbsgründen zeitgleich zum jeweils anderen Gruppenspiel ausgetragen werden. Alle übrigen EM-Spiele werden in der ARD und vom ZDF gezeigt.

Das ZDF beginnt am 10. Juni 2016 mit dem Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien. Die ARD darf dafür das Endspiel am 10. Juli zeigen. In der Vorrunde sind zwei Spiele des deutschen Teams in der ARD (12. Juni gegen Ukraine/21. Juni gegen Nordirland) und eine Partie im ZDF (16. Juni gegen Polen) zu sehen.

Die beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender hatten die Rechte für alle Partien in Frankreich erworben. Die Übertragungsrechte für die sechs Vorrundenspiele wurden über eine sogenannte Sublizenz an Sat.1 weiter veräußert.

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet