Nachwuchsauszeichnung des DFB

Fritz-Walter-Medaille für Däbritz und Brandt

+
Julian Brandt erhält die Fritz-Walter-Medaille in Gold unter den U18-Junioren.

Frankfurt/Main - U20-Weltmeisterin Sara Däbritz und Julian Brandt sind zwei der vier Talente, die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet werden.

Ergänzt werden die Freiburgerin Däbritz und der Leverkusener Bundesliga-Profi Brandt durch Niklas Stark und Benedikt Gimber. Dem Quartett wird am 7. September in Essen als Nachwuchsspieler des Jahres die Fritz-Walter-Medaille in Gold verliehen.

Däbritz war erst am vergangenen Sonntag mit der DFB-Auswahl bei der U20-WM in Kanada WM-Titelträgerin geworden. Der Nürnberger Niklas Stark hatte die U19-Nationalmannschaft als Spielführer am 31. Juli zum Europameisterschaftstitel in Ungarn geführt. Zum Kader gehörte auch Brandt, der bereits mit 17 Jahren für Bayer in der Bundesliga debütierte.

Benedikt Gimber war in der vergangenen Saison eine große Stütze der U17-Nationalmannschaft und wurde deutscher Meister mit den A-Junioren von 1899 Hoffenheim.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet