Federico Mattiello operiert

Beinbruch nach Brutal-Foul in Italien

+
Federico Mattiello ist am Wochenende brutal gefoult worden.

Verona - Federico Mattiello ist während eines Serie-A-Spiels brutal gefoult worden. Der U-20-Nationalspieler musste wegen eines Schien- und Wadenbeinbruchs operiert werden.

Italiens U-20-Nationalspieler Federico Mattiello ist nach einem brutalen Foul und einem Bruch des Schien- und Wadenbeins erfolgreich operiert worden. Der Eingriff am rechten Bein des 19 Jahre alten Fußballers wurde am Montagmorgen durchgeführt, wie sein Klub Chievo Verona mitteilte. Mattiello hatte sich die Verletzung am Sonntag beim 0:0 gegen den AS Rom bei einem Foul des Belgiers Radja Nainggolan zugezogen. Fotos und Videos zeigen, wie Mattiellos Unterschenkel eingeklemmt und komplett umgeknickt wird.

Mattiello wurde in der 19. Minute mit einer Trage vom Platz gebracht. Der 19-Jährige erhielt nach den schockierenden Bildern Zuspruch und Genesungswünsche aus der gesamten Serie A. „Ich habe nicht mitbekommen, was passiert ist, dann habe ich die Bilder gesehen. Es war ein harter Zusammenstoß und sein Bein ist unter meinem eingeklemmt worden“, sagte Rom-Profi Nainggolan. „Er ist noch sehr jung und hat sich gut entwickelt. Ich wünsche ihm alles Gute.“ Italienischen Medienberichten zufolge soll Mattiello etwa sieben Monate ausfallen, vom Verein gab es zunächst keine genaue Prognose.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet