Testspiel in Augsburg als Standortbestimmung

Leno debütiert im Tor - Neulinge sollen sich zeigen

+
Bernd Leno hat den Sprung in den A-Kader geschafft.

Ascona - Das Länderspiel gegen die Slowakei wird zur Schaubühne für Neulinge und EM-Wackelkandidaten. Bernd Leno wird erstmals im Tor stehen. Einige gesetzte Turnierspieler bleiben in der Schweiz.

Bernd Leno wird beim vorletzten EM-Test gegen die Slowakei sein Debüt im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft feiern. Bundestorwarttrainer Andreas Köpke kündigte am Freitag im Trainingslager in der Schweiz an, dass der 24-jährige Leverkusener am Sonntag (17.45 Uhr, bei uns im Live-Ticker) in Augsburg beim Benefiz-Länderspiel spielen werde. "Bernd bekommt sein erstes Länderspiel", verkündete Köpke. Das Debüt sei eigentlich schon im vergangenen November in Hannover gegen die Niederlande vorgesehen gewesen. Das Freundschaftsspiel musste damals aus Sicherheitsgründen kurz vor Spielbeginn abgesagt werden.

Der für die Europameisterschaft in Frankreich als Nummer eins gesetzte Weltmeister Manuel Neuer wird ebenso wie einige weitere Strammkräfte geschont. Auch noch nicht einsatzfähige Akteure wie Kapitän Bastian Schweinsteiger oder Abwehrspieler Mats Hummels werden am Wochenende in Ascona bleiben. "Es macht keinen Sinn, 27 Spieler mit nach Augsburg zu nehmen", erklärte Köpke.

Neuer und Co. sollen stattdessen am Lago Maggiore intensiv trainieren oder ihr Aufbauprogramm fortsetzen. Der Neu-Münchner Hummels soll nach einem Muskelfaserriss weiterhin rechtzeitig bis zum EM-Start am 10. Juni fit werden, berichtete Köpke.

Das Spiel gegen den EM-Teilnehmer aus der Slowakei steht im Fokus der zwei Tage später folgenden Nominierung des endgültigen EM-Kaders. Bundestrainer Joachim Löw muss von den aktuell noch 27 Akteuren vier bis Dienstag (24.00 Uhr) streichen. "Für Spieler, die sich noch beweisen müssen, ist es ein ganz wichtiges Spiel", betonte Köpke.

Dazu zählen unter anderem auch die Youngster Joshua Kimmich, Julian Weigl und Julian Brandt, die wie Leno gegen die Slowaken zumindest im Spielverlauf mit ihrem Länderspieldebüt rechnen dürfen. "Es ist nicht irgendein Freundschaftsspiel, sondern eine wichtige Standortbestimmung", betonte Torwartcoach Köpke.

Lukas Podolski soll nach dem Pokalsieg mit Galtasaray Istanbul am Donnerstagabend in der Türkei nun in Augsburg zum DFB-Team stoßen. Von dort wird der 30-Jährige nach dem Spiel mit zurück in die Schweiz fliegen, um dort an der zweiten Trainingslagerwoche teilzunehmen.

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

Terminplan Nationalmannschaft

Sportliche Leitung der Nationalelf

Länderspielbilanz gegen bislang 91 Gegner

Vorläufiger EM-Kader

Stadio Comunale Ascona

DFB-Teamhotel im Trainingslager

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet