Zwei Bundesligisten betroffen

DFB-Pokal: Verband tauscht Ansetzungen von zwei Partien

+
64 Teams wollen ihn stemmen: Ab dem dritten August-Wochenende wird wieder um den DFB-Pokal gespielt.

Frankfurt/Main - Der DFB kommt Hertha BSC entgegen und setzt die Pokal-Partie der Berliner neu an. In der Folge muss ein anderer Bundesliga-Klub früher ran.

Um Hertha BSC eine längere Erholungsphase während der Europa-League-Qualifikation zu ermöglichen, hat der Deutsche Fußball-Bund am Freitag zwei Ansetzungen der ersten DFB-Pokal-Runde getauscht. Das Spiel der Berliner beim Drittligisten Jahn Regensburg wurde auf Sonntag, 21. August, um 18.30 Uhr verschoben. Stattdessen findet die Partie zwischen dem FSV Frankfurt und dem VfL Wolfsburg bereits am Samstag um 20.45 Uhr statt.

Ursprünglich sollte Hertha BSC am Samstag in Regensburg spielen. Da die Berliner aber eventuell nur zwei Tage zuvor am Donnerstag, 18. August, ein Playoff-Spiel zur Europa League bestreiten müssen, hatten sie sich gegen diese Pokal-Ansetzung gewehrt.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet