Pressekonferenz

DFB-Pokal-Finale: Guardiola und Tuchel werden sich "vermissen"

+
Jerome Boateng, FCB-Trainer Pep Guardiola, Dortmund-Coach Thomas Tuchel und Marcel Schmelzer stellten sich den Medienvertretern.

Berlin - Pep Guardiola und Thomas Tuchel werden sich "vermissen". Das sagten die Trainer auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Finale.

Pep Guardiola und Thomas Tuchel haben sich vor dem DFB-Pokalfinale am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) zwischen Bayern München und Borussia Dortmund noch einmal ihrer gegenseitigen Wertschätzung versichert. "Ich werde Thomas sehr, sehr vermissen", sagte Guardiola vor seinem letzten Spiel mit dem FC Bayern vor dem Wechsel zum englischen Topklub Manchester City, und fügte augenzwinkernd an: "Deshalb habe ich ein Freundschaftsspiel mit ihm ausgemacht."

Guardiola (45) trifft mit City in der Saisonvorbereitung im Rahmen des "Champions Cup China" Ende Juli in Shenzhen auf den BVB. "Ja, natürlich werde ich das vermissen", sagte auch Tuchel über die Duelle mit seinem erklärten Vorbild, dessen Abschied er als "großen Verlust" für die Bundesliga bezeichnete.

"Pep ist jemand, der dich dazu bringt, deine eigene Haltung zu straffen und dich ständig zu Höchstleistungen antreibt, dich ständig zu hinterfragen. Die Spiele gegen seine Mannschaften sind eine Riesenherausforderung, die Treffen mit ihm eine große Inspiration", führte Tuchel aus.

Auf der anderen Seite könne man "auch sagen, dass man froh ist, nicht mehr gegen ihn spielen zu müssen, auch wenn das Messen mit den Besten dich selber besser macht", sagte Tuchel (42).

Über das legendäre erste Treffen der beiden Fußballlehrer während Guardiolas erstem Münchner Jahr wollte das Duo nicht sprechen. "Ich war der Gast und es war für mich ein Privileg", sagte Tuchel nur. Guardiola meinte mit Hinweis auf die Lokalität: "Das Schumann's ist eines der besten Restaurants in München, wir haben sehr gut gegessen." Fußballtaktisch habe er Tuchel nur gesagt: "Rechtzeitig angreifen, rechtzeitig!"

Kommentare

Meistgelesen

Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Leverkusen genießt Achtelfinaleinzug über den Wolken
Leverkusen genießt Achtelfinaleinzug über den Wolken