Zweiter Sieg in der WM-Qualifikation

Ticker: Deutschland fegt Tschechien vom Feld

+

Hamburg - Zweites Spiel, zweiter Sieg: Das DFB-Team ist perfekt in die WM-Qualifikation gestartet. Mit einem 3:0 fegten die Deutschen über Tschechien hinweg. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

Deutschland - Tschechien                             3:0 (1:0)

Aufstellung Deutschland: Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Hector (68. Höwedes) - Kroos (74. Gündogan), Khedira - Müller, Özil, Draxler (80. Brandt) - Götze.

Aufstellung Tschechien: Vaclik - Novak, Sivok, Suchy, Kaderabek - Horava, Pavelka (63. Droppa) - Krejci, Dockal, Petrzela (69. Skalak) - Vydra (74. Kadlec).

Tore: 1:0 Müller (13.), 2:0 Kroos (49.), 3:0 Müller (66.)

Deutschland schlägt Tschechien locker und klar mit 3:0. Damit hat das DFB-Team 6:0 Tore nach zwei Spielen in der WM-Qualifikation. Weltmeisterlich.

Weltmeisterlich: DFB-Team mit starker Vorstellung - Bilder

Fazit: Die Tschechen begannen mutig - und sind dem DFB-Team ins offene Messer gelaufen. In der ersten Halbzeit ließen die Deutschen noch die großen Chancen liegen, nur Müller traf. Doch gleich nach der Pause legte Kroos nach. Danach ließen die Deutschen ein wenig nach, aber große Chancen hatte nur Dockal. Müller setzte mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf. Gegen Ende hin war es ein lockeres Auslaufen.

90.+4 Minute: Nach dieser Ecke jubeln die Tschechen, aber nur kurz. Das Schiedsrichtergespann will eine Abseitsposition gesehen haben. Aus zwei Metern jagte ein Tscheche den Ball an die Unterkante der Latte, von dort prallte der Ball ins Tor. Aber ja der Schiedsrichter rettet Neuer die weiße Weste.

90.+4 Minute: Kopfballablage am zweiten Pfosten. Am Fünfer steht Kaderabek und köpft, Hummels ist mit einem hohen Bein dazwischen. Wieder Ecke.

90.+3 Minute: Letzte Minute: Skalak setzt sich gegen Höwedes durch, marschiert in Richtung Strafraum, flankt in die Mitte, wo Kadlec frei steht. Doch Boateng packt das lange Bein aus und klärt zur Ecke.

90.+1 Minute: Höwedes scheitert aus sieben Metern halblinks an Vaclik. Noch drei Minuten dann feiert Deutschland den zweiten 3:0-Sieg in Folge.

87. Minute: Netter Versuch: Krejci läuft durch das Mittelfeld und schießt deutlich über das Tor.

85. Minute: Brandt sprintet über den halben Platz, passt zu Müller. Der muss bremsen. Er sieht den mitgelaufenen Gündogan. Doch der wird umzingelt. Die Chance ist vorbei.

82. Minute: Gündogan flankt in den Strafraum, Boateng ist links frei. Der Ball kommt etwas ungenau, doch der Verteidiger verarbeitet die Kugel und passt hoch an den zweiten Pfosten. Dort steht Müller nicht im Abseits. Er holt zum Fallrückzieher aus und schießt damit sogar auf das Tor. Doch kein Problem für Vaclik.

80. Minute: Julian ersetzt Julian. Draxler geht und der Leverkusener Brandt kommt.

79. Minute: Der Ball rollt in den eigenen Reihen. Deutschland will noch ein Tor, aber nicht mehr um jeden Preis.

76. Minute: Wieder Dockal! Der Tscheche zieht - dieses Mal aus halbrechter Position - mit links ab. Der Schuss streicht links knapp am Tor vorbei.

74. Minute: Lange war er verletzt, aber jetzt ist er wieder da. Auch beim DFB-Team: Ilkay Gündogan darf noch mal 15 Minuten spielen. Toni Kroos bekommt eine Pause. Bei den Tschechen kommt Vaclav Kadlec für Vydra.

72. Minute: Das Hamburger Volksparkstadion lässt die LaOla-Welle laufen. Die Fans sind zufrieden. Zurecht.

69. Minute: Der zweite Wechsel der Tschechen: Skalak ersetzt den glücklosen Petrzela.

68. Minute: Bei Boateng scheint alles wieder okay zu sein, Hector wird ausgewechselt. Es kommt der Schalker Höwedes.

66. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR für Deutschland! Kroos hat links Platz, passt zu Özil. Der wird nicht angegriffen, wartet bis Hector startet und passt dann. Der Linksverteidiger im Rücken der Abwehr flankt scharf mit links vor den Kasten und da steht - ja klar - der Müller. Da wo er eigentlich immer steht. Mit seinem Latschen murmelt er die Kugel rein. Sein viertes Tor in dieser WM-Quali. Stark.

64. Minute: NEUER! Weltklasse! Überragend! 60 Minuten Langeweile und dann lässt Dockal so ein Pfund ab. Khedira steht zu weit weg und der Tscheche zieht direkt aus 15 Metern mit links ab. Der Schuss schnell wie eine Kanone auf das kurze Eck zwingt Neuer zu einer Glanztat. Mit seiner rechten Faust lenkt er den Ball zur Ecke.

63. Minute: Pavelka wandelt am Rande eines Platzverweises. Coach Jarolim nimmt ihn runter und bringt Droppa.

62. Minute: Das DFB-Team lullt sich und den Gegner ein. Doch dann ist Hector frei, flankt flach in die Mitte. Götze lässt clever durch, Pavelka grätscht gegen Müller und klärt zur Ecke. Ein Zweikampf an der Grenze der Legalität.

59. Minute: Jerome Boateng hat sich bei einer Grätsche weh getan. Er hat einen Wechsel angedeutet. Draxler humpelt auch raus, weil er nach dem Pass einen Schlag abbekommen hat.

58. Minute: Turbo-Fußball. Draxler marschiert, wartet auf Özil, der ihn gut überläuft. Er passt im richtigen Moment zu Özil, der bereits im Strafraum ist. Der schießt mit links, Sivok wirft sich dazwischen. Ecke.

55. Minute: David Pavelka sieht Gelb. Deutschland erobert den Ball, Kroos zieht davon, Pavelka fährt das Bein aus und erwischt den DFB-Spielmacher klar am Fuß.

52. Minute: Früh in der zweiten Halbzeit, bauen die Deutschen die Führung aus, sehr wichtig. Damit haben sie den Tschechen jegliche Hoffnung genommen.

49. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR für DEUTSCHLAND! Kimmich macht mächtig Dampf über rechts, passt flach an die Strafraumkante. Dort ist Kroos frei, schießt butterweich und präzise ins rechte Eck. Vaclik macht sich lang, kommt aber nicht mehr ran. 2:0.

48. Minute: Kimmich macht da weiter, wo er aufgehört hat: Vorne rechts. Er lässt mit einer Körpertäuschung Novak stehen und spielt steil in die Spitze. Özil kann sich aber nicht gegen Suchy durchsetzen.

46. Minute: Zweite Halbzeit, beide Mannschaft sind unverändert zurück auf dem Rasen.

Halbzeitfazit: Weltmeisterlich. So kann man die erste Hälfte zusammenfassen. Allerdings gibt es auch einige Kritikpunkte: Chancenverwertung und Chancenverwertung! Über weite Strecken dominierten die Deutschen den Gegner aus Tschechien. Aber: Nur Müller traf. Draxler, Müller und Götze hatten noch große Chancen, um die Führung auszubauen. Von den Gästen kam in der Offensive gar nichts. Manuel Neuer dürfte morgen eine Erkältung haben, weil es in Hamburg herbstlich ist.

45. Minute: Pause! Hategan pfeift die erste Halbzeit ab.

44. Minute: Kimmich hat richtig Spaß an dem Spiel. Wieder ist er rechts vorne im Strafraum, er flankt hoch und scharf. Vaclik zieht die Faust hoch und per Bogenlampe landet der Ball am Fünfer. Dort stehen nur zwei lange Tschechen und die klären.

40. Minute: Klar, die Tschechen machen es dem DFB-Team sehr einfach. Aber wir dürfen uns trotzdem über ein unterhaltsames, chancenreiches Spiel freuen. Ein zweiter Treffer wäre übrigens auch gar nicht unverdient...

37. Minute: Boateng passt hoch von der Mittellinie zu Kimmich. Der legt per Kopf zu Götze ab. Der setzt sich durch, ist rechts an der Grundlinie und passt in die Mitte, wo Draxler von Sivok geblockt wird. Draxler bleibt am Ball und passt zurück, wo Müller mit links aus gut 15 Metern draufhält. Knapp drüber.

33. Minute: Falls jemand noch das Packing von der EM kennt: Mats Hummels dürfte allein schon in Halbzeit eins einen neuen Rekord geknackt haben. Wieder kommt ein Diagonalball links an. Doch dieses Mal ist Sivok nah an Draxler dran.

32. Minute: Eine Chance jagt die nächste. Götze nimmt an Fahrt auf, geht locker im Zweikampf vorbei, passt zu Müller. Der lässt tropfen, Götze ist links am Fünfer allein vor Vaclik, der sich groß macht. Trotzdem lupft der Dortmunder. Der Ball geht rund einen halben Meter am Tor vorbei. Schade. Aber trotzdem: Das DFB-Team sprüht vor Spielfreude.

30. Minute: Arrogant oder einfach nur Weltklasse? Hummels passt mit dem Außenrist (!!!!) gefühlvoll in die Spitze. Götze nimmt den Ball gut aus der Luft. Doch der Schiedsrichterassistent sah ein Abseits. Die Zeitlupe zeigt - knapp, aber wohl gleiche Höhe.

27. Minute: Bis auf ganz wenige Phasen ist das gefühlt ein dauerhaftes Powerplay der Deutschen.

25. Minute: So ehrenwert die Taktik der Tschechen ist, sie lassen dem DFB-Team unfassbare Räume. Wieder verunsichert ein langer Ball die Verteidigung. Müller steht beim zweiten Ball goldrichtig, schiebt ihn klug in die linke Ecke. Vaclik ist unten und klärt zur Ecke.

23. Minute: Die Antwort der Deutschen: Boateng spielt einen traumhaften Pass in die Spitze. Götze mit einer traumhaften Ballannahme, verpasst den Schuss und legt klug zu Draxler ab. Der dreht sich auch um die eigene Achse, zögert und schießt mit rechts. Die Kugel geht hauchzart am rechten Pfosten vorbei.

22. Minute: Die Gäste werden stärker. Es gibt die erste Ecke. Hummels klärt mit der Hacke. Davor flankt Vydra scharf von rechts und Kimmich unterläuft, Dockal war davon so überrascht, dass die Kugel durchfliegt.

19. Minute: Jetzt gibt es Gelb. Kaderabek verliert den Ball gegen Draxler tief in der eigenen Hälfe, er hält den Wolfsburger am Trikot fest - klare Entscheidung.

17. Minute: Thomas Müller schreit - und das zurecht. Kaderabek kommt im Zweikampf zu spät und erwischt nur das Standbein des Bayern-Stürmers. Da hätte Schiedsrichter Hategan auch Gelb geben können.

15. Minute: Kroos gewinnt den Ball, schickt Götze auf links. Der geht ins Eins-gegen-Eins - und bleibt an Sivok hängen. Eher abspielen zu Müller, wäre wohl geschickter gewesen. Aber nachher ist man immer schlauer.

13. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR für Deutschland! Wieder geht es richtig schnell, wieder geht es über links. Götze passt von links in die Mitte, Özils Fußspitze lenkt den Ball weiter zu Müller. Der ist völlig frei, guckt sich Vaclik aus und schießt mit rechts aus knapp zehn Metern ins linke Eck. Verdient.

12. Minute: Das sieht doch ansehnlich aus. Neuer, Hummels passt an die Mittellinie, Özil stoppt artistisch und nimmt links Hector mit. Der treibt den Ball nach vorne und passt zu Götze. Ablage zu Özil, Pass zu Müller. Aber Götze stand bei der Annahme schon im Abseits. Gut gesehen vom rumänischen Schiedsrichtergespann.

10. Minute: Hummels schnappt sich die Kugel im Mittelfeld und stürmt nach vorne. Am Sechzehner entscheidet er sich falsch und spielt in die Mitte, wo bereits gefühlt zehn rote Tschechen stehen. Doch der Angriff verpufft, weil sich Dockal im Abseits wähnt und stehen bleibt

7. Minute: Kroos zieht den Ball direkt auf das Tor, bleibt aber in der Mauer hängen.

6. Minute: Deutschland kontert: Götze hat links viel Platz und spielt einen schlampigen Pass, die Tschechen stehen aber erneut unter Bedrängnis, weil sie auch fahrig spielen. Über Umwege landet die Kugel links bei Hector, der am Sechzehner gefoult wird.

4. Minute: Munteres Spielchen. Ecke Deutschland, Hummels köpft einen Tschechen an, die können den Ball nicht aus dem Strafraum schießen. Doch das DFB-Team kommt auch nicht zum Abschluss. Es ist bisschen undurchsichtig.

2. Minute: Hummels passt hoch nach vorne. Rechts im Strafraum war Kimmich gestartet. Doch der Bayern-Verteidiger kommt nicht mehr heran. Das war schon mal eine gute erste Annäherung.

1. Minute: Der Ball rollt. Tschechien stößt an und greift gleich mal an.

+++ Das schmälert die Leistung des DFB-Team in Norwegen: Der Underdog Aserbaidschan hat gegen die Skandinavier mit 1:0 gewonnen. Torschütze war Maksim Medvedev von Qarabag Agdam bereits in der 11. Minute. Das Spiel wurde schon um 18.00 Uhr angepfiffen. Das führt momentan zu einer grotesken Tabellensituation: Aserbaidschan ist Tabellenführer, mit sechs Punkten und 2:0 Toren. Das kleine Land vom Kaspischen Meer gewann auch schon 1:0 gegen San Marino. Mit einem Dreier zieht DFB-Team aber - natürlich - wieder vorbei.

+++ Löw setzt damit auf neun Weltmeister und Rückkehrer Jerome Boateng. Bei Tschechien startet Hoffenheim-Verteidiger Kaderabek. Auf der Bank sitzt hingegen Bremens Gebre Selassie.

+++ Die Aufstellung der deutschen Nationalmannschaft ist da. Wenig überraschend das Ganze. Kimmich rechts hinten, Götze vorne drin. Dahinter das Dreiergespann Müller, Özil und Draxler.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Tschechien! Es ist das zweite Gruppenspiel des Weltmeisters auf dem Weg zur Endrunde 2018 in Russland. Anstoß im Volksparkstadion in Hamburg ist am Samstag um 20.45 Uhr.

Deutschland - Tschechien: Vorbericht

Zweites Spiel, zweiter Sieg? Weltmeister Deutschland empfängt nach dem 3:0-Auftaktsieg in der Gruppe C der WM-Qualifikation 2018 nun die tschechische Nationalmannschaft zum ersten Heimspiel. Austragungsort ist das Volksparkstadion.

"Wir wollen die Qualifikation souverän weiterführen und unsere Klasse demonstrieren. Richtung WM 2018 wollen wir weiter wachsen und zeigen, dass wir die stärkste Mannschaft der Welt sein wollen", sagte Teammanager Oliver Bierhoff.

Die Bilanz spricht klar für den Weltmeister. In bisher 23 Duellen gewann Deutschland 14 mal, viermal gab es ein Remis und fünfmal siegten die Tschechen. Allerdings setzte es zwei Pleiten in den letzten drei Duellen: Bei der EM 2004 verlor Deutschland mit 1:2, im (bedeutungslosen) EM-Qualifikationsspiel im Oktober 2007 in München setzte es gar eine 0:3-Klatsche.

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet