Darmstadt verliert mit 0:2 beim 1. FC Köln

+
Der 1. FC Köln setzt sich gegen Darmstadt 98 mit 2:0 durch. Foto: Guido Kirchner

Köln (dpa) - Fußball-Lehrer Norbert Meier ist mit einer Niederlage auf die Erstligabühne zurückgekehrt. Mit seinem neuen Verein SV Darmstadt 98 verlor der Nachfolger des nach Augsburg gewechselten Dirk Schuster zum Bundesligaauftakt beim 1. FC Köln mit 0:2 (0:1).

Marcel Risse mit dem 1:0 in der 11. Minute und Torjäger Anthony Modeste (61.) setzten eine FC-Serie fort: Noch nie verlor Köln ein Pflichtspiel gegen Darmstadt.

Der FC eröffnete die Partie vor 50 000 Zuschauern im ausverkauften Stadion mit drei Topchancen. Darmstadts neuer Schlussmann Michael Esser bewahrte die Hessen gegen Leonardo Bittencourt vor einem Rückstand. Ebenfalls in der 2. Minute traf Kölns HSV-Neuzugang Artjoms Rudnevs den Pfosten, sein Sturmpartner Modeste vier Minuten danach das Außennetz - die Darmstädter Defensive offenbarte bedenkliche Abstimmungsprobleme. Die Folge war das 1:0 durch Risse, der aus zehn Metern völlig frei zum Schuss kam.

Nach dem furiosen Auftakt der Kölner fand Meiers Abwehrzentrum mit dem Schweden Alexander Milosevic und dem ehemaligen Freiburger Immanuel Höhn langsam zu sich. Dennoch hatten der quirlige Bittencourt (15./33.) und Modeste (23.) weitere Möglichkeiten. Die Dominanz der Kölner bis zur Pause drückte sich in 64 Prozent Ballbesitz und 60 Prozent gewonnenen Zweikämpfen aus.

Der FC wollte nach dem Wechsel nachlegen. Bittencourt aber fehlte der Torinstinkt: Er ließ in der 48. und 52. Minute zwei Chancen liegen. Rudnevs kam wenig später nur einen Schritt zu spät (55.). Nach einer rund zwölfminütigen Unterbrechung durch Referee Patrick Ittrich wegen eines Gewitters, das über der Arena niederging, war es dann soweit: Modeste verwertete eine wahrscheinlich ungewollte Risse-Vorlage, die eher ein Schussversuch war, aus kurzer Distanz zum 2:0.

In der 66. Minute musste Olympia-Keeper Timo Horn gegen den eingewechselten Sandro Sirigu erstmals eingreifen. Kurz darauf hagelte es - am verdienten Sieg der hoch überlegenen Kölner änderte sich nichts mehr.

1197 Tage nach seiner bis Samstag letzten Erstligabegegnung am 18. Mai 2013 und dem 0:3 des Absteigers Fortuna Düsseldorf in Hannover ging Meier auf Risiko: Sieben Neue standen in der Startelf der "Lilien". Nach Platz 14 der Vorsaison machte sich der starke personelle Umbruch negativ bemerkbar. Zudem fehlte in Köln der angeschlagene Abwehrchef Aytac Sulu.

Kölns Peter Stöger bot nach Tabellenrang neun in der vorigen Spielzeit von seinen Neuen von Beginn an den ehemaligen Schalker Marco Höger und Rudnevs auf. Der frühere Darmstädter Konstantin Rausch fehlte verletzt. Olympia-Finalist Horn übernahm nur eine Woche nach der Rio-Finalniederlage gegen Brasilien sofort wieder die Verantwortung im FC-Gehäuse. Der FC verlieh ihm vor dem Anpfiff die goldene Vereins-Ehrennadel.

Vereinsvergleich bei bundesliga.de

Kader 1. FC Köln

Kader SV Darmstadt 98

Kommentare

Meistgelesen

Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Leverkusen genießt Achtelfinaleinzug über den Wolken
Leverkusen genießt Achtelfinaleinzug über den Wolken