Remis für Podolski und Gala - Gomez und Besiktas verlieren

+
Galatasaray musste sich gegen Kasimpasaspor mit einem Punkt begnügen. Foto: Sedat Suna

Bei Galatasaray Istanbul und Lukas Podolski läuft es in der Süper Lig auch nach dem Trainerwechsel nicht nach Plan. Mit dem neuen Coach Mustafa Denizli reicht es bei Kasimpasaspor nur zum 2:2.

Istanbul (dpa) - Bei Galatasaray Istanbul, dem Verein des deutschen Nationalspielers Lukas Podolski, ist derzeit der Wurm drin.

Mit einem 2:2 (1:1) beim Stadtnachbarn Kasimpasaspor leistete sich der türkische Meister den dritten Punktverlust in Folge. Mit nun 23 Punkten rutscht der Rekordmeister in der Tabelle der Süper Lig auf den vierten Platz ab.

In beiden Halbzeiten ging Galatasaray mit frühen Treffern jeweils in Front. Nach einer Kopfball-Vorlage von Podolski besorgte der türkische Nationalstürmer Burak Yilmaz das 1:0 (13.), später war Hakan Balta (51.) für die Löwen (51.) erfolgreich. Insgesamt enttäuschte der Favorit aber, mit zwei Gegentreffern durch Hakan Arslan (13.) und Titi (76.) war die unsicher wirkende Abwehr der Gelb-Roten noch gut bedient.

Schon in den vergangenen zwei Liga-Spielen gegen Rizespor (3:4) und Antalyaspor (3:3) hatten zu viele Gegentreffer Podolski und Co. den Sieg gekostet. Zwischendurch schied der Club durch eine 0:2-Niederlage bei Atletico Madrid in der Champions League aus.

Gegen Kasimpasa hatte Mustafa Denizli zum ersten Mal nach seiner Rückkehr als Galatasaray-Trainer das Sagen. Der 66-jährige wurde für den entlassenen Hamza Hamzaoglu geholt.

Für Denizli ist es die dritte Amtszeit bei Galatasaray, er hatte den Verein schon in den achtziger Jahren zu ersten Erfolgen im Europapokal geführt. "Kasimpasa war in allen Belangen besser", sagte Denizli nach der Partie, "doch wir haben in einem schweren Auswärtsspiel einen wichtigen Punkt mitgenommen."

Doch auch die ehemaligen Bundesliga-Profis Mario Gomez und Andreas Beck erlitten mit Besiktas Istanbul einen Dämpfer im Titelrennen. Im Heimspiel gegen Akhisar Belediyespor unterlag der Tabellenführer der Süper Lig überraschend mit 0:2 (0:2).

Die Tore für den Außenseiter erzielten Güray Vural in der 4. Minute und Sami (40.). Während Rechtsverteidiger Beck durchspielte, wurde Gomez in der 86. Minute ausgewechselt. Mit 29 Punkten bleibt Besiktas zwar Tabellenführer, Stadtrivale Fenerbahce (27 Punkte) kann aber mit einem Sieg gegen Trabzonspor am Montagabend vorbeiziehen.

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet