Liverpool 1:1 gegen Tottenham - Arsenal siegt

+
Jürgen Klopp fiebert beim Zweikampf zwischen Liverpools Philippe Coutinho (l)und Tottenhams Kyle Walker mit. Foto: Peter Powell

Liverpool steckt nach dem Remis gegen Tottenham im Mittelfeld der Premier League fest. Der FC Arsenal kommt den Spurs in der Tabelle näher. Und ein Ex-Bundesligaprofi ist zurück.

Liverpool (dpa) - Dieses Unentschieden hilft keinem weiter: Jürgen Klopps FC Liverpool dümpelt vor dem Europa-League-Spiel bei Borussia Dortmund nach dem 1:1 (0:0) gegen die Tottenham Hotspur weiter im Mittelfeld der Premier League herum.

Und Tottenham Hotspur verliert zwei Punkte im Kampf um die englische Fußballmeisterschaft. Sollte nun Tabellenführer Leicester City am Sonntag gegen den FC Southampton gewinnen, betrüge der Vorsprung auf die Londoner bereits sieben Punkte.

Liverpools brasilianischer Nationalspieler Philippe Coutinho brachte die Gastgeber in der 51. Minute in Führung, Englands Torjäger Harry Kane sorgte in der 63. Minute mit seinem 22. Saisontreffer für den verdienten Ausgleich.

Durch das Unentschieden von Tottenham hat der FC Arsenal als Dritter seinen Rückstand auf den Stadtrivalen auf vier Punkte verkürzen können und hat noch ein Nachholspiel. Das Team um Fußball-Weltmeister Mesut Özil bezwang den FC Watford souverän mit 4:0 (3:0) 

Der Chilene Alexis Sanchez (4. Minute), Alex Iwobi (38.), Hector Bellerin (48.) und Theo Walcott (90.) waren für die Gunners erfolgreich. Vize-Kapitän Per Mertesacker kam nicht zum Einsatz, Nationalspieler Özil stand die ganze Spielzeit auf dem Rasen.

Manchester City erfüllte vor dem Viertelfinal-Hinspiel am Mittwoch in der Champions League bei Paris St. Germain die Pflichtaufgabe mit einem 4:0-Sieg beim AFC Bournemouth souverän. Vor allem der frühere Bundesligaprofi Kevin De Bruyne, der nach knapp drei Monaten Verletzungspause ein überraschendes Comeback feierte, tat dem Spiel der künftigen Mannschaft von Trainer Pep Guardiola richtig gut.

Nach der 1:0-Führung durch Fernando (7.) sorgte der Belgier mit seinem sechsten Saisontreffer für den zweiten Treffer (12.). Torjäger Sergio Agüero erhöhte nach 19 Minuten auf 3:0. Aleksandar Kolarov erzielte den 4:0-Endstand. Mit dem Erfolg bleiben die Citizens mit 54 Punkten auf Rang vier.

Keine Probleme hatte der FC Chelsea beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht Aston Villa. Ruben Loftus-Cheek (26.), Winter-Neuzugang Alexandre Pato, der bei seinem Pflichtspiel-Debüt einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte, und Pedro mit einem Doppelpack (46./59.) trafen für die Blues. Villa-Profi Alan Hutton​ sah in der 85. Minute die Gelb-Rote Karte. Der Titelverteidiger blieb somit auch im 14. Premier-League-Spiel unter Trainer Guus Hiddink unbesiegt.

Spielstatistik Villa-Chelsea

Spielstatistik Arsenal-Watford

Spielstatistik Bournemouth-ManCity

Spielstatistik Liverpool-Tottenham

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet