Doppelter Wechsel: Weinzierl zu Schalke, Schuster zum FCA

+
Markus Weinzierl wird neuer Trainer beim FC Schalke 04. Foto: Guido Kirchner

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg hat die Verpflichtung von Trainer Dirk Schuster vom SV Darmstadt 98 als Ersatz für Markus Weinzierl bestätigt. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wechselt Weinzierl zum FC Schalke 04.

Der 41-Jährige wird dort Nachfolger von André Breitenreiter. Weinzierl hatte in Augsburg noch einen Vertrag bis 2019, hatte seinen Weggang aber bereits angekündigt. Über die Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt.

"Es war eine tolle Zusammenarbeit und unglaublich erfolgreiche Jahre, in denen wir alle gemeinsam mit Markus Weinzierl den FCA weiterentwickelt haben", sagte Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter. Von Breitenreiter hatten sich die Schalker nach dem letzten Bundesligaspieltag nach nur einer Saison getrennt.

Mit Schuster kommen auch Co-Trainer Sascha Franz und Fitness-Trainer Frank Steinmetz zum FCA. Auch die Augsburger zahlen eine Ablösesumme, wie Darmstadt bestätigte, ohne die Höhe zu nennen. Wer Schusters Nachfolger bei den Hessen wird, ist noch offen.

Kommentare

Meistgelesen

Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"
Löw diplomatisch: "Russen müssen sich keine Sorgen machen"