Von Chelsea nach Wolfsburg?

So viel kassiert Mainz bei Schürrle-Wechsel

+
André Schürrle.

London - Wechselt André Schürrle tatsächlich vom FC Chelsea nach Wolfsburg, dann ist der heimliche Gewinner des Transfers Mainz 05. Denn der Verein würde ordentlich für seinen früheren Profi kassieren.

Falls Fußball-Weltmeister André Schürrle tatsächlich für 30 Millionen Euro vom FC Chelsea zum Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg wechselt, wäre der FSV Mainz 05 mal wieder ein Gewinner des Transfers. Manager Christian Heidel bestätigte, dass der FSV dann eine Millionen Euro für seinen früheren Profi kassieren würde.

„Von uns aus kann er nächste Saison für 50 Millionen Euro wieder nach England wechseln“, sagte Heidel, dessen Klub für Schürrle im Fall eines Wechsels insgesamt bereits 15 Millionen Euro an Ablöse eingenommen hätte. Der gebürtige Pfälzer Schürrle kam als 15-Jähriger ablösefrei vom Ludwigshafener SC zum FSV.

Schürrle fehlt bei Chelsea im Kader gegen Manchester City

Kurz vor dem angestrebten Wechsel zum VfL Wolfsburg ist André Schürrle beim FC Chelsea nicht in den Kader für das Premier-League-Spiel gegen Manchester City berufen worden. Trainer José Mourinho verzichtete am Samstag auf den Fußball-Weltmeister, wie aus der vom Club auf Twitter veröffentlichen Aufstellung hervorging.

Nach dem 4:1-Sieg der Niedersachsen gegen den FC Bayern München hatte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs erklärt, dass die erhoffte Verpflichtung Schürrles noch am Geld scheitern könnte. „Es gibt noch Probleme mit Chelsea, mit André nicht“, sagte der Manager am Freitagabend.

 Zur Frage, ob es an der Ablöse liege, antwortete Allofs: „Was haben wir sonst mit denen zu besprechen?“ Im Gespräch ist eine Ablösesumme von rund 30 Millionen Euro, die Chelsea für den Flügelstürmer haben möchte.

SID/dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Baby-Glück beflügelt Lewandowski
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 unter Druck
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet
Fußballjahr für Leverkusens Kampl beendet