Deutscher Dreifach-Erfolg

Frodeno gewinnt zum zweiten Mal den Ironman auf Hawaii

+
Zum zweiten Mal in Folge wurde Jan Frodeno beim Ironman auf Hawaii Erster.

Köln - Peking-Olympiasieger Jan Frodeno hat zum zweiten Mal in Folge den Ironman der Triathleten auf Hawaii gewonnen.

Peking-Olympiasieger Jan Frodeno hat zum zweiten Mal in Folge den Ironman der Triathleten auf Hawaii gewonnen. Der 35-jährige Kölner setzte sich nach 3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und einem abschließenden Marathon vor Sebastian Kienle (Mühlacker) und Patrick Lange (Bad Wildungen) durch. Es ist der erste deutsche Dreifach-Erfolg auf Hawaii seit 1997.

"Ich habe es versucht zu genießen, aber ich habe noch nie so sehr gelitten", sagte Frodeno, der nach 8:06:30 Stunden das Ziel erreichte, der ARD: "Es war die richtige Hölle. Der zweite Titel schmeckt aber noch ein kleines bisschen süßer."

Frodeno war mit deutlichem Vorsprung vor Kienle aus dem Wasser gekommen. Mit einem wahren Kraftakt kämpfte sich der 32-Jährige auf der Radstrecke allerdings heran, sodass beide den abschließenden Lauf über 42,195 km gemeinsam in Angriff nahmen. Dort besaß Frodeno die größeren Kraftreserven.

"Ich habe es für Jan so hart gemacht wie möglich", sagte Kienle, der in Kailua-Kona 2014 triumphiert hatte.

Auch bei den Frauen erzielte eine Deutsche ein solides Endergebnis. Die Schweizerin Daniela Ryf stellte einen Streckenrekord auf und siegte - ebenso wie Frodeno - bereits zum zweiten Mal. Die 29-Jährige wiederholte am Samstag (Ortszeit) ihren Vorjahreserfolg bei der WM in Kailua Kona. In 8:46:46 Stunden war sie über fünf Minuten schneller als die Australierin Miranda Carfrae bei deren Sieg 2013 (8:52:14). Die dreimalige Hawaii-Siegerin Carfrae wurde diesmal Zweite mit einem Rückstand von fast 24 Minuten, Platz drei ging an die Amerikanerin Heather Jackson. Einen starken vierten Platz erreichte die Fürtherin Anja Beranek.

dpa/sid

Kommentare

Meistgelesen

Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
Weinzierl lobt Schalker Talente nach 2:0 gegen Nizza
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Mainz 05 schmeckt das Europa-League-Aus nicht
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Bayer-Sportchef Völler: "Keine Verstärkung im Winter"
Mercedes will sich mit Rosberg-Nachfolge Zeit lassen
Mercedes will sich mit Rosberg-Nachfolge Zeit lassen