ST-Zeitungsprojekt

ZiSch startet mit 1465 Schülern

+
In den Räumen der Stadtwerke, einem der Sponsoren, erfuhren die Lehrer alles über das Zeitungsprojekt, das am 26. Oktober startet. 

Am Donnerstag gab es für die teilnehmenden Lehrer alle Informationen rund um das ST-Zeitungsprojekt.

Von Simone Theyßen-Speich

Eigene Themen recherchieren, Interviews führen, Artikel schreiben und sie mit Fotos oder Karikaturen illustrieren – all das können Schüler der weiterführenden Schulen in diesem Herbst wieder beim ST-Projekt „Zeitung in der Schule“ (ZiSch) machen. 1465 Schüler aus 62 Klassen der weiterführenden Schulen sind in diesem Jahr dabei. Acht Wochen lang, vom 26. Oktober bis zum 19. Dezember, werden die Acht- bis Zehntklässler dabei wieder zu Nachwuchs-Reportern.

Bereits zum 35. Mal bieten Solinger Tageblatt und Solinger Morgenpost gemeinsam das Zeitungsprojekt an. Dabei steht die Leseförderung im Mittelpunkt. Ausführliche und gut recherchierte Informationen zu bekommen, Themen einzuordnen und Hintergründe zu begreifen – diese Chance bietet die Tageszeitung. In der Welt der Jugendlichen, in der Informationen heute immer und überall verfügbar sind – ob auf dem Handy, dem PC oder dem Tablet – ist es nicht mehr selbstverständlich, sich intensiv mit einem Thema zu beschäftigen.

Welche Möglichkeiten die Tageszeitung bietet, darüber informierten sich am Donnerstag die Lehrer der teilnehmenden Klassen beim ZiSch-Einführungsseminar. Das fand in den Räumen der Stadtwerke Solingen statt, neben der Stadt-Sparkasse einer der Sponsoren des Projektes.

ZEITUNG IN DER SCHULE 

ZEITRAUM 26. Oktober bis 19. Dezember 2015. TEILNEHMER Es sind 1465 Schüler aus 62 Klassen von 13 Solinger Schulen dabei. KONTAKT Projektredakteurinnen Anja Kriskofski und Simone Theyßen-Speich, 299-130.

Neben der kostenlosen Zeitungslieferung bietet das ST auch die Möglichkeit, den Verlag B. Boll zu besuchen oder einen Projektredakteur zu einer Unterrichtsstunde in die Klasse einzuladen. Die ZiSch-Partner haben zudem verschiedene interessante Veranstaltungen organisiert. So veranstaltet die Stadt-Sparkasse exklusiv für ZiSch-Schüler einen Karikaturen-Workshop mit dem Zeichner Roberto Freire (12. November), die Teilnahme an der Pressekonferenz zum Weltspartag (30. Oktober) und ein Seminar zum Thema Ausbildung (4. Dezember). Bei den Stadtwerken können die ZiSch-Teilnehmer die alte Gaskugel, in der das Galileum entstehen soll, besichtigen (2. November). Zudem heißt es beim Besuch im Labor „Wie gut ist das Solinger Trinkwasser?“ (9. November).

ZiSch-Konferenz ist am 19. November

Höhepunkt des diesjährigen Projekts wird wieder die ZiSch-Beilage sein, die Mitte Februar erscheint und randvoll mit Schülertexten und Fotos gefüllt sein wird.

Um alle Fragen rund ums Recherchieren und Schreiben von Texten zu klären, sind die teilnehmenden Lehrer und ZiSch-Schüler eingeladen, am Donnerstag, 19. November, (16 Uhr, Stadt-Sparkasse, Kölner Straße) an der ZiSch-Konferenz teilzunehmen.

Kommentare