ZiSch

Das traditionelle Schlachtfest der Muslimen

ZiSch-Reporter erklärt den alten Brauch.

Von Furkan Kol, 8a, Albert-Schweitzer-Schule

Jedes Jahr feiern die Muslimen ein traditionelles Fest, das Schlachtfest. Doch wie funktioniert eigentlich so etwas? Warum gibt es eigentlich ein Schlachtfest? Es fing vor langer Zeit an. Der Prophet Ibrahim wünschte sich schon immer einen Sohn. Eines Nachts betete er zu Allah. Allah meinte zu ihm, dass er einen Sohn kriegen wird, doch nur wenn er ihn schlachtet, nachdem er älter wird. Er versprach, dass er es machen wird.

Der Sohn von ihm kam auf die Welt und er musste die ganze Zeit an sein Versprechen denken. Nach 10 Jahren fing der Prophet Ibrahim an, von seinem Sohn zu träumen wie er ihn schlachtet. Dadurch wusste er, dass es Zeit war seinen Sohn zu schlachten. Er erzählte von allem seinen Sohn und er sagte, wenn es dir Allah befohlen hat, dann mach es. Der Prophet Ibrahim ging mit seinem Sohn und einem Messer zu einem großen Stein mit einer flachen Oberfläche.

Er legte seinen Sohn darauf und streifte sein Messer über den Stein. Das Messer war so scharf, dass es den Stein durchschnitt. Er fing an zu beten. Nach dem Beten stach er mit dem Messer auf seinen Sohn, doch ihm passierte nichts. Er versuchte es mehrmals ohne Erfolg. Auf einmal erschien über ihm in der Luft ein Schaf. Allah befohl ihn nicht seinen Sohn, sondern das Schaf zu schlachten. Aufgrund dieser Geschichte wird das Schlachtfest gefeiert.

Das Schlachtfest findet jedes Jahr an verschiedenen Tagen statt. Diese Jahr war es am 23. bis zum 27. Juli. Es verschiebt sich jedes Jahr um zehn Tage. Man darf auf dem Schlachtfest nur Schafe, Kühe, Rinder, Bullen und Ziegen schlachten. Ein jüngeres Schaf kostet 170 bis 200 Euro. Ein älteres Schaf kostet 200 bis 220 Euro. Größere Tiere wie zum Beispiel Bullen und Kühe kosten um die 1800 bis 2000 Euro. Man darf sich nur gegenseitig helfen, wenn es ein großes Tier ist aber, wenn es ein Schaf oder eine Ziege ist muss man es alleine machen.

Wie tötet man denn am schnellsten und am effektivstem das Tier ohne dass es zu viel schmerzen spüren soll? Man sollte das Tier an ein ruhigen Ort bringen, wo es wenig Lärm gibt, denn so bleibt das Tier meistens ruhig. Man sollte ein scharfes und langes Messer nehmen, denn umso schärfer die Klinge ist, umso weniger Schmerzen muss das Tier erleiden.

Bevor man mit dem Schlachten beginnt betet man. Es soll heißen, wenn man betet ist das Tier ruhiger. Nach dem Beten macht man mit dem Messer erstmal das Fell, dass am Hals ist ab damit man besser sieht wo man schneiden soll. Man legt das Messer auf das Tier und schneidet mit Kraft über dem Hals vom Tier. Man wartet bis das Tier verblutet und schneidet danach sein Kopf ab.

Nachdem das Tier endgültig verblutet ist holt man die Organe und die Knochen raus. Der Rest ist das Fleisch was man isst. Man teilt das Fleisch mit der ganzen Familie, Nachbarn und mit armen Leuten die sich kein Essen kaufen können.

Kommentare