ZiSch

„Strahlung? Mir egal!“

Eine Smartphone Nutzerin im Interview.

Von Daria Metzger, 8e, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Schon lange heißt es, dass die

Strahlung von Handys schädlich sei und sich negativ auf Körper und Gesundheit auswirkte, besonders bei Kindern und Jugendlichen. Eine konkrete Bestätigung gibt es trotz

vielen Studien und Spekulationen noch nicht. In folgendem Interview äußert Handynutzerin Dilan B ihre Meinung dem Thema und wie sie damit umgeht.

Du nutzt dein Smartphone täglich. Denkst du dabei an eventuelle Folgen?

Dilan B: Nein, ich denke nicht daran, da ich mich während der Benutzung nur auf das, was

ich am Handy tue, konzentriere.

Wenn du dein Handy nicht benutzt, zum Beispiel beim Schlafen, schaltest du es aus diesem Grund aus?

Dilan B: Nein, ich schalte es nicht aus, ich schalte es meistens auf Flugmodus, aber auch nur um Akku zu sparen.

Heißt das, du siehst die Handystrahlung als weniger gefährlich?

Dilan B: Ja, ich denke, ich muss mir bezüglich dessen keine Sorgen machen.

Hast du bereits nähere Informationen bekommen oder dich über dieses Thema informiert, so dass du zu dieser Denkweise gekommen bist?

Dilan B: Nein, habe ich nicht, da ich finde, dass es nicht so wichtig ist und es bestimmt schädlichere Strahlen gibt als die meines Handys.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und das Äußern deiner Meinung.

Kommentare