ZiSch

Das Rollhaus mit anderen Augen sehen

Hier werden Jugendlichen viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung geboten.

Von Jeannette Reinecker, 8c, Gymnasium Schwertstraße

2002 wurde vom Jugendstadtrat ein Plan für eine Trendsporthalle erarbeitet. Das 66 Jahre zuvor erbaute Kino bietet den natürlichen Grundriss. Ein Makler empfahl das geschlossene Kino und man nahm das Gebäude an, da es einen guten Standort in der Stadt hat. Man wollte einfach nicht, dass Kinder weit laufen mussten. Nach dem Umbau wurde das Rollhaus 2004 eröffnet.

Für Jugendliche gibt es zwei Räume. Das Jugendcafé ist ein kostenloser Ort, wo man sich etwas zu trinken kaufen kann oder man einfach nur die Zeit genießt. Zum Fahren gibt es eine riesige Halle. In dieser Halle kann man Skateboard, Skooter und BMX fahren.

Für Jungen kostet der Eintritt bis 12 Jahre 1,50 Euro und ab 12 Jahren 3 Euro. Für Mädchen kostet es nichts, da sich nicht so viele auf so einen Sport spezialisieren. „Erhofft waren 15 Zahlende pro Tag. Nun nach Elf Jahren haben wir locker zweieinhalb bis dreimal mehr Besucher, also 40 bis 45 pro Tag“, so der stellvertretende Leiter Stefan P..

Aber das Rollhaus ist nicht nur da, um zu fahren, sondern es ist auch für Veranstaltungen zuständig. Die Veranstaltungszettel sind mindestens vier Wochen vor dem Start im Internet, im Jugendcafé oder in anderen Jugendeinrichtungen zu lesen.

Jedes Jahr gibt es am Wochenende vor Weihnachten einen Weihnachtscontest. Der Contest geht zwei Tage lang. Am Samstag ist ein Contest für Skateboard der Anfängerkurse. Ab 14 Uhr wird ein Contest für die Älteren veranstaltet. Am Sonntag fahren alle Altersklassen. In der Kategorie sind Skooter, vielleicht aber auch BMX Fahrer an der Reihe, da der BMX Sport wieder zum Leben erwacht.

Vier- bis fünfmal im Jahr gibt es Mädchentage. In dieser Zeit darf kein Junge herein. Es gibt nur Trainerinnen und an der Theke steht auch kein Mann. Angeboten werden Fingerfoods und Henna Tattoos.

Im Sommer gibt es auch noch eine etwas größere Veranstaltung. Natürlich gibt es auch noch andere Veranstaltungen.

Jährlich wird ein Weihnachtsbacken arrangiert. Das Backen findet am Nachmittag statt und kostet nichts. Die Kekse dürfen selbstverständlich mitgenommen werden. Für die Veranstaltungen gibt es kein spezielles Datum.

Das Rollhaus ist gleichzeitig zu mieten. Beispielsweise sonntags für Kindergeburtstage oder wenn man ungestört fahren will, ohne von anderen ausgelacht zu werden. Am Dienstag ist das Rollhaus ab 14.30 Uhr geöffnet und ab 18 Uhr geschlossen. Von Mittwoch bis Sonntag ist es von 14.30 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Alle zwei Wochen ist das Rollhaus am Freitag bis Mitternacht geöffnet. An diesem Tag wird in der großen Küche gekocht.

Besucht auch die Webseite: www.Rollhaus.de

Kommentare