ZiSch

Geschäftsinhaber müssen Umsatzeinbußen fürchten

Das neue Outlet Center in den Clemens Galerien hat auch Kritiker.

Von Max Dondrup, 8b, Gymnasium Schwertstraße

In der Solinger Innenstadt soll die Clemens Galerie in das „My Urban Outletcenter“ umgebaut werden, weil sie keine neuen Ladenanfragen bekommen haben und großer Leerstand herrscht. Ein neues Konzept musste her. Der Inhaber der Clemens Galerie will dem Gebäude neues Leben einhauchen.

Sunrise Properties Mitbesitzer Claudius Meyer investiert Millionen in das Bauvorhaben mit einer Verkaufsfläche von 16 000 Quadratmetern. Eröffnung soll im Herbst 2016 sein. Oberbürgermeister Norbert Feith sagte: „Das ist eine sehr gute Nachricht für Solingen.“

Normalerweise sind Outletcenter außerhalb der Innenstädte zu finden und damit nicht direkte Konkurrenz für die umliegenden Geschäfte. Daher ist zu fürchten, dass das Outletcenter ihnen Umsatz stehlen wird. P&C wird einer der größten Konkurrenten für das Outletcenter sein und muss versuchen seine Kunden zu halten. Zu einer Stellungnahme war hier wie auch in den anderen Geschäften keiner bereit.

Es liegt auf der Hand: Die Inhaber der kleinen Geschäfte beziehungsweise Boutiquen werden die Laufkundschaft verlieren und auch zum Teil die Stammkundschaft, weil sie eher durch die günstigen Preise des Outlets angezogen werden. Da weitere Outletcenter in Remscheid und Wuppertal geplant sind, werden wahrscheinlich die Menschenmassen fern bleiben, weil sich die Kundschaft aus den anliegenden Städten auf die drei Shoppingmöglichkeiten aufteilen wird.

Das Outlet in Solingen wird als erstes eröffnet, aber wurde als letztes angekündigt, wodurch es einen Vorteil hat. Die Läden in der Umgebung werden vielleicht doch ein wenig davon profitieren, wenn die Besucher nicht das finden, was sie suchen und in die Läden der Umgebung gehen.

Schüler werden zum größten Teil dem Hofgarten treu bleiben, weil sie der darin gelegene Foodcourt und die Nähe zum Busbahnhof mehr anspricht. Die 40 Läden im Outletcenter werden sie nur besuchen, wenn sie eine größere Auswahl brauchen.

Das Kino wird im Outletcenter bleiben und lädt vor und nach dem Film zum Bummeln und Kaufen ein. Mit dem Restaurant Alex, was renoviert und erhalten bleibt, gibt es neben dem Kino einen weiteren Besuchermagneten. Auch die Bibliothek und das Bürgerbüro bleiben.

Die Entscheidung für das Outletcenter ist gefallen, bleibt die Frage mit welchen Ideen die anderen Geschäftsinhaber negative Auswirkungen und Umsatzeinbußen auffangen wollen. Wie es sich genau entwickeln wird weiß man noch nicht. Man weiß nur, dass das Outletcenter insgesamt für Solingens Image gut sein wird.

Kommentare