Eine Mitarbeiterin der Stadtwerke erklärt Schülern verschiedene Methoden.

Wie entsteht Energie?

Eine Mitarbeiterin der Stadtwerke erklärt Schülern verschiedene Methoden.

Von Ismail Mardnli, 10b, Pestalozzischule

An einem Dienstag im November kam eine Frau, die für die Stadtwerke Solingen arbeitet, zu uns in die Klasse. Sie erzählte uns von Kohlekraftwerken. Für die Kohlekraftwerke wird eine spezielle Kohle benötigt, die Steinkohle. Sie ist wesentlich härter als Holzkohle.

So wird Energie erzeugt: Die Steinkohle wird verbrannt und erhitzt den Kessel mit Wasser. Dann entsteht Wasserdampf. Dieser Wasserdampf bringt die Turbine zum Drehen. Die Turbine treibt den Generator an und erzeugt so den Strom. Der Strom wird zu den Stromleitungen geleitet. Mit Hilfe eines Modells zeigte uns die Mitarbeiterin der Stadtwerke, wie dieser Vorgang praktisch vor sich geht.

Bei der Strom-Produktion wird CO 2 ausgestoßen. Danach haben wir noch Experimente zu alternativen Energien gemacht: Energiegewinnung durch Wind, Wasser und die Sonne. Die Versuche haben wir in kleinen Gruppen durchgeführt. Sie haben uns gezeigt, wie man Energie erzeugen kann ohne CO 2–Ausstoß. Wir haben viel Interessantes erfahren – der Unterricht hat uns gut gefallen.

Kommentare