ZiSch

Das allgegenwärtige Smartphone

Immer mehr Menschen sind auf die cleveren Handys angewiesen.

Von Leo Haas, 8a, August-Dicke-Schule

Jeder kennt sie, fast jeder benutzt sie: Die modernen Medien wie Smartphones, Tablets oder Laptops. Heutzutage sind diese nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Diese vielseitigen Hightechprodukte erleichtern unser Leben ungemein. Zum Beispiel beim schnellen Kommunizieren per Whatsapp.

Die Medien unserer Zeit unterscheiden sich sehr von denen des 20. Jahrhunderts. Heute muss alles schnell gehen, man will nur noch Perfektion und Optimierung und so sind auch Smartphones vergleichsweise klein und einfach zu bedienen. Aber diese Geräte bergen auch Gefahren. So kann man durch zu viel Gebrauch dieser Geräte abhängig werden. Man sollte draußen auch auf das Handy verzichten, denn durch diese wird man abgelenkt und es entstehen mehr Unfälle.

Aber braucht man Smartphones wirklich immer?

Muss man immer up to date sein? Durch die Entwicklung immer moderner leistungsfähigerer Smartphones werden auch immer mehr Leute zu diesen Wunder der Technik hingezogen und so sieht man wo immer man hingeht ein Smartphone, welches bedient wird. Egal ob Alt oder Jung, jeder scheint gefallen an diesem Gerät gefallen zu haben.

Internetplattformen wie Youtube oder Facebook werden auch von den Geräten unterstützt sowie Millionen von Apps die man einfach per „one click“ herunterladen kann. Das Smartphone unser allgegegenwärtiger Begleiter folgt den Meisten von uns auf Schritt und tritt. Des weiteren werden Handys mit immer mehr Funktionen ausgestattet, wie zum Beispiel dem Gps, welches vor Diebstahl schützt oder Bluetooth, welche den kabellosen Austausch über kurze Distanzen vereinfacht wie bei der Freisprechanlage im Auto.

Kommentare