Ranking

Das sind die 10 außergewöhnlichsten Campingwagen

+
Fiat Fiorino Top Viva

Vom Amphibiencamper bis zum italienischen Kultmobil: Wir zeigen hier die 10 außergewöhnlichsten Campingwagen. So macht der Urlaub noch mehr Spaß!

Als großes Buchungsportal für Wohnwagen und Wohnmobile weltweit hat www.campanda.de die Top 10 der außergewöhnlichsten Fahrzeuge zusammengestellt. Alle vorgestellten Modelle sind voll funktionsfähig und ohne Einschränkung für den Camping-Urlaub geeignet.

Platz 10: Flower Power mit Platz für drei Personen Bunter Schale, funktionaler Kern. Wer den "Chevy Astro Malibu" mietet, zieht die Blicke der Passanten und Campingplatz- Nachbarn auf sich. Der Chevy bietet unter anderem drei Schlafplätze inklusive Doppelbett sowie Miniküche. Anzumieten ab 44 Euro pro Nacht.

Platz 9: Ob an Land oder im Wasser – Hauptsache draußen. Der "Sealander" erspart das Motorboot. Mit seinem Cabrio-Dach und dem Außenbordmotor wird aus dem kompakten Wohnwagen ein vollwertiges Boot. Das Fahrzeug bietet drei Schlafplätze und wartet mit Miniküche auf. Buchbar ab 29 Euro pro Nacht.

Platz 8: Der Pistazien-VW. Fünf Sitz- und zwei Schlafplätze kennzeichnen den pistaziengrünen VW mit Baujahr 1965. Der Kastenwagen bietet Original-Interieur und Markise. Anzumieten über www.campanda.de ab 91 Euro pro Nacht.

Platz 7: Barrierefreies Wohnmobil für Rollstuhlfahrer Das große Plus dieses geräumigen Alkoven-Fahrzeugs ist sein barrierefreier Innenraum. Er bietet auch Rollstuhlfahrern genügend Platz. Eine elektrische Rampe erleichtert den Einstieg. Vier Schlafplätze, Küche und Bad mit extragroßer Toilette sind weitere Merkmale des "Skyfree". Ab 97 Euro pro Nacht.

Platz 6: Groß, größer, "Beduin VIP": Egal ob Großfamilie oder Clique - auf knapp 10 Metern Länge bietet der Wohnwagen Beduin VIP Schlafplätze für bis zu acht Camper. Im mehrstöckigen Etagenbett allein finden drei Kinder Platz. Die vollausgestattete Küche hat einen extragroßen Kühlschrank. Preis ab 90 Euro pro Nacht.

Platz 5: Hart im Nehmen mit hochstellbarem Dach: Das "Challenger"-Wohnmobil fühlt sich besonders abseits befestigter Straßen wohl. Für den Offroad-Urlaub bietet das kompakte Fahrzeug insgesamt drei Schlafplätze und eine funktionale Küchenzeile. Highlight ist das hochstellbare Dach, das im Handumdrehen ein Doppelbett entstehen lässt. Anzumieten ab 15 Euro pro Nacht.

Platz 4: Ostalgie auf Rädern: Im Himbeerroten "QEK Junior" mit Baujahr 1981 reisen zwei Camper zurück in die Vergangenheit. Der in der ehemaligen DDR gebaute Wohnwagen ist ein Leichtgewicht und lässt sich schon von vergleichsweise kleinen Autos über die Straßen ziehen. Aus der Gegenwart stammt die LEDInnenbeleuchtung mit Farbwahl. Der Preis pro Nacht beginnt bei knapp 30 Euro.

Platz 3: Der American Way of Drive: Airbrush-Kunst trifft auf Dachzelt. Im fünfeinhalb Meter langen "Ford Maverick" finden bis zu vier Camper genügend Platz. Typisch amerikanisch überzeugt der Maverick mit seinem 4,2 Liter V8 Motor auch leistungshungrige Fahrer. Der Mietpreis beginnt bei 80 Euro pro Nacht.

Platz 2: Van mit Ausziehheck: Der "Toyota Alpha" kommt nur auf den ersten Blick unscheinbar im typischen Van-Format daher. Das aufsetzbare Heckzelt vergrößert den Platz zum Schlafen um 30 Prozent. Im Inneren sorgen Fernseher und DVD-Player für Unterhaltung. Zu Mieten ab 25 Euro pro Nacht.

Platz 1: Dolce Vita im Kultmobil: Tauglich und rustikal statt Luxus und Lifestyle. Wer im "Fiat Fiorino Top Viva" reist, begibt sich auf mobile Zeitreise. Mit vier Schlafplätzen und praktischer Küchenzeile bietet der besondere Fiat die nötige Ausstattung für einen Familienurlaub. Durch die geringen Außenmaße reichen dem kleinen Italiener auch Standard-Parkplätze. So sparen Camper bei den Standgebühren. Mietpreis: ab 59 Euro pro Nacht.

Top 10 der skurrilsten Campingwagen

www.campanda.de wurde 2013 gegründet und verfügt zurzeit über mehr als 20.000 Fahrzeuge in 32 Ländern. Das Angebot reicht vom kompakten Kastenwagen bis hin zum luxuriösen und vollintegrierten Premiumfahrzeug. Kunden haben die Möglichkeit, weltweit Wohnmobile zu mieten sowie eigene Fahrzeuge zu vermieten. Campanda arbeitet mit einer Vielzahl kommerzieller Anbieter und privater Wohnmobil-Besitzer zusammen. Auf einen Blick erhält der Internet-Nutzer sämtliche Vakanzen mit Angaben zu Preis und Ausstattung der Wohnmobilangebote. Bei Interesse bucht der User direkt über Campanda den gewünschten Camper mit Bestpreisgarantie. Lokale Webseiten des Unternehmens gibt es bisher in sechs Ländern und den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Privatvermieter können kostenlos ihr eigenes Wohnmobil auf www.campanda.de/vermietung inserieren.

Kommentare

Meistgelesen

"Palazzo Versace": So edel ist das Dschungelcamp-Hotel
"Palazzo Versace": So edel ist das Dschungelcamp-Hotel
Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten
Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten
Kleiner Knigge: Benimm-Regeln an Bord
Kleiner Knigge: Benimm-Regeln an Bord
Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?
Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?
Winter 2017: Die Lieblingsreiseziele der Deutschen
Winter 2017: Die Lieblingsreiseziele der Deutschen