Europäischer Städtetourismus

Deutsche Großstädte als Reiseziel besonders beliebt

+
Europäischer Städtetourismus: Mit über 10 Millionen Übernachtungen pro Jahr sind Berlin, München und Hamburg in der Spitzengruppe vertreten.

In Europa sind Städtetrips als Reiseform sehr beliebt. Eine Studie hat jetzt die 45 bedeutendsten Städteziele ermittelt und ist zu einem sehr interessanten Ergebnis gekommen. 

Berlin, München und Hamburg in der Spitzengruppe

In einer Studie von Roland Berger wurden 45 beliebte Reiseziele in Europa analysiert. Istanbul landete dabei auf Platz eins. Am stärksten nach Istanbul wächst die Anzahl an Übernachtungen in der deutschen Hauptstadt: Berlin konnte 2015 24 Millionen Übernachtungen verzeichnen. Auch München und Hamburg sind mit 13,4 Millionen und 12 Millionen in der Spitzengruppe vertreten. Der Städtetourismus ist seit 2005 um 38 Prozent gestiegen und übertrifft damit weiterhin die europäische Gesamtwirtschaft. Diese wuchs in der gleichen Zeit nur um 5 Prozentpunkte an.

Kurzer Städteurlaub etabliert sich als beliebte Urlaubsform in Europa

Die Studie teilt die europäischen Städte in drei Clustergruppen nach verschiedenen Kriterien ein. Dazu gehören unter anderem die Anzahl der Übernachtungen pro Besucher und die Relevanz als Kongressstadt. Das erste Cluster umfasst Großstädte mit mehr als 10 Millionen Übernachtungen pro Jahr: Hier belegen Istanbul, Amsterdam und Paris die ersten Plätze.

Vor allem Istanbul überrascht mit einem starken Wachstum bei Übernachtungen und Bettenkapazitäten. Allerdings sind in diesem Cluster Städte wie Paris, Amsterdam und Prag Grund zur Sorge: "Die Tourismusdichte ist in diesen Ballungszentren extrem hoch", erklärt Preveden. "Das Verhältnis von Übernachtungen im Vergleich zur Einwohnerzahl ist nicht mehr balanciert. Und dies könnte in Zukunft zu Spannungen zwischen Tourismusentwicklung und Lebensqualität der Einwohner führen."

Im zweiten Cluster rangieren Städte zwischen 2 und 10 Millionen Übernachtungen pro Jahr - Brüssel liegt hier auf Rang eins vor allem wegen der Relevanz als Kongressstadt und der optimalen Fluganbindung. Auf Platz zwei befindet sich Kopenhagen, gefolgt von Zürich.

Das dritte Cluster mit Städten, die weniger als 2 Millionen Übernachtungen pro Jahr verzeichnen, führt Dubrovnik vor Luxemburg und Lausanne an. Dubrovnik zeigt dabei das größte Wachstum bei Übernachtungen. "Dubrovnik hat seine Grenzen des Touristenwachstums im Verhältnis zur Größe der Stadt erreicht", warnt Preveden. "Der Adriahafen wird zudem durch den hohen Zustrom an Kreuzfahrttouristen belastet."

Überraschungssieger Istanbul - London und Paris führend bei Gesamtzahl an Übernachtungen

Istanbul ist der Gesamtsieger in ersten Cluster. Die Stadt am Bosporus vereint moderne europäische Standards mit asiatischem Flair, verfügt über eine hohe Erreichbarkeit und vorteilhaftes Klima. London und Paris führen das erste Cluster mit 57 und 36 Millionen Übernachtungen in Bezug auf die Gesamtzahl an Übernachtungen deutlich an. Allerdings wachsen beide Großstädte am wenigsten im Vergleich zu anderen aufstrebenden Tourismuszentren. Mit deutlichem Abstand folgen dann Rom mit 25,4 Millionen Übernachtungen und Berlin.

sca

Kommentare

Meistgelesen

Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten
Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten
Kleiner Knigge: Benimm-Regeln an Bord
Kleiner Knigge: Benimm-Regeln an Bord
Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?
Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?
Fünf der romantischsten Urlaubsorte Italiens
Fünf der romantischsten Urlaubsorte Italiens
Winter 2017: Die Lieblingsreiseziele der Deutschen
Winter 2017: Die Lieblingsreiseziele der Deutschen