Wachmacher

Fast jeder Deutsche braucht morgens Kaffee

+
Das schwarze Gebräu macht Müde munter.

Ohne Kaffee kommen die meisten Bundesbürger in der Früh offenbar nicht in die Gänge, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“.

So können drei Viertel der Bundesbürger (75,7 Prozent) nicht auf ihre Tasse Kaffee am Morgen verzichten. Doch dabei bleibt es bei vielen nicht: Jeder Dritte (34,1 Prozent) gab an, im Laufe eines Tages mindestens fünf Tassen Kaffee zu sich zu nehmen.

Besonders süchtig nach ihrer Dosis Koffein zeigten sich Berufstätige (80,2 Prozent), aber auch Rentner und Pensionäre (84,8 Prozent). Für die repräsentative Umfrage befragte die GfK Marktforschung Nürnberg 1986 Männer und Frauen ab 14 Jahren.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle
Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle
Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 
Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 
Zahlt die Krankenkasse jetzt das Kiffen?
Zahlt die Krankenkasse jetzt das Kiffen?
Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen
Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen
Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an
Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an