Titel
Schon 42 450 Euro für die Kette gespendet

Spenden an die Kette der helfenden Hände sind ausschließlich zur Unterstützung unverschuldet in Not geratener Solinger Mitbürgerinnen und Mitbürger bestimmt. Die Kosten der ST-Wohltätigkeitsaktion trägt der Verlag B. Boll.

Schon etliche ST-Leser haben sich in die Kette der helfenden Hände 2011 eingereiht. Wir danken heute Ilse-R. Zika, Marlies Huschens, Brigitte Humke, Ingeburg Propach, Charlotte Neeff, Gisela Schwab, Rolf-P. und Astrid Steinmann, Detlef und Christel Freiling, Manfred und Hannelore Czychy, Günter Weber, Silvia Tiek, Margarete Mosch, Walter und Rita Herzog, Jochen und Antje Höltenschmidt, Frank Ruttekolk, Karl-H. und Gertraude Günther, Paul und Britta Mohr, Manfred und Gertrud Porten, Eva Meifert, Sylvia Harmuth, Doris und Rainer Kotthaus, Elisabeth Porschatis, Lieselotte Simiot, Hans-J. und Sylvia Fiedler, Dorothee Nelles, Lothar Wirtz, Adam Podstawa, Günter Baum, Hans-G. und Gisela Winterberg, Shin Haeng Cho, Norbert A. Schuster, Dietmar und Brigitte Schüller, Stephan Paffrath Ingenieurbüro, Horst Schumacher, Kornelia Butzen, Ludwig Müller, Jürgen und Ingrid Düe, Christa und Manfred Flabb, Ellen Buerling, dem Mittwochs-Seniorentreff Böckerhof, Eckhard Beck, Christel Maus, Susanne Kirberg, Hans-O. und Lieselotte Kraus, Elmar Heinekamp, Helmut und Christel Schwabe, Stefan Melzer, Rudolf Doering, den Anliegern des Gernotwegs, Peter Beyer, Asta Germann, Sigrid Hermes, Ulrich Seilheimer, Jutta Tank, Melanie und Heiko Jungmann, Dorothea Reichenbach, Joachim Adey, Josef Strösser und den Spendern, die nicht erscheinen wollen. kr