Insgesamt 85 Tote

Ein weiteres Todesopfer nach Anschlag von Nizza

+
Blumen und Kerzen an der Promenade von Nizza.

Paris - Drei Wochen nachdem von einem IS-Attentäter ein LKW in eine Menschenmenge an der Promenade von Nizza gesteuert wurde, ist ein Opfer seinen Verletzungen erlegen. Damit steigt die Zahl der Toten auf 85.

Drei Wochen nach dem Anschlag von Nizza ist ein weiteres Opfer der Lastwagen-Attacke gestorben. Der Mann erlag am Donnerstag seinen Verletzungen, wie eine Sprecherin des Krankenhauses bestätigte. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 85. Der Angreifer Mohamed Lahouaiej Bouhlel hatte am 14. Juli einen Lastwagen in eine Menschenmenge auf der Strandpromenade von Nizza gesteuert.

Die Polizei erschoss den 31-jährigen Tunesier. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er seine Tat schon über Monate geplant hatte und von Komplizen unterstützt wurde. Sechs Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft.

Anschlag mit vielen Toten in Nizza: Bilder des Grauens

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Moschee-Bombenleger wurde
Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Moschee-Bombenleger wurde
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es