Neue innenpolitische Sprecherin bestimmt

Nach Drogen-Affäre: Volker Beck behält Ämter bei den Grünen

+
Volker Beck.

Berlin - Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck wird wieder religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und neuer Sprecher für Migrationspolitik. Für das Amt als Sprecher für Innenpolitik gibt es eine Nachfolgerin.

Einen weiteren seiner alten Posten soll Beck ebenfalls wieder bekommen, wie der Fraktionssprecher mitteilte: "Die Fraktion wird Volker Beck für den Vorsitz der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe vorschlagen."

Die Abgeordnete Irene Mihalic, die bisher für innere Sicherheit zuständig war, wird neue Sprecherin ihrer Fraktion für Innenpolitik. Das teilte die Fraktion am Dienstag mit. Die ausgebildete Polizistin sitzt seit 2013 für ihre Partei im Bundestag.

Beck hatte seine Fraktionsämter zur Verfügung gestellt, nachdem die Polizei eine geringe Menge einer „betäubungsmittelverdächtigen Substanz“ bei ihm gefunden hatte. Nach dpa-Informationen handelte es sich um das Rauschgift Crystal Meth. Vorletzte Woche hatte die Berliner Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen den 55-Jährigen wegen geringer Schuld gegen eine Zahlung von 7000 Euro eingestellt. Beck hatte sein Verhalten selbst als „falsch“ und „dumm“ bezeichnet. Sein Bundestagsmandat hatte er behalten. Die Fraktion werde Volker Beck zudem erneut für den Vorsitz der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe vorschlagen, hieß es am Dienstag.

dpa/afp

Kommentare

Meistgelesen

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
CDU-Parteitag: Dämpfer für Merkel bei Wiederwahl
CDU-Parteitag: Dämpfer für Merkel bei Wiederwahl
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es