Initiative in Polen

Schlesier wollen ethnische Minderheit werden

+
Schlesische Trachtler auf einem Deutschlandtreffen in Hannover.

Warschau - Mehr als 140 000 Menschen in Polen haben eine Gesetzesinitiative unterzeichnet, die die Anerkennung der Oberschlesier als ethnische Minderheit durchsetzen soll.

Mehr als 140 000 Menschen in Polen haben eine Gesetzesinitiative unterzeichnet, die die Anerkennung der Oberschlesier als ethnische Minderheit durchsetzen soll. „Ohne eine Änderung (des Minderheitengesetzes) ist die schlesische Identität zum langsamen Erlöschen verurteilt“, begründete Jerzy Gorzelik von der Bewegung für Schlesische Autonomie den Schritt am Freitag in Warschau. Für das Bürgerbegehren hatten mehrere Initiativen in Oberschlesien in den vergangenen Monaten Unterschriften gesammelt.

Der Gesetzentwurf sieht vor, den bisher als ethnische Minderheit anerkannten Karaimen, Lemken, Tataren und Roma die Oberschlesier hinzuzufügen. Noch ist unklar, wann der Gesetzentwurf im Parlament zur Debatte kommt. Die nötige Unterschriftenzahl von 100 000 Antragstellern wurde jedoch deutlich überschritten.

In der Volkszählung von 2011 hatten mehr als 800 000 Menschen in dem historisch zwischen Deutschland und Polen wechselndem Gebiet ihre Nationalität als „Schlesisch“ bezeichnet. Bisherige Versuche, die Anerkennung einer schlesischen Nationalität durchzusetzen, waren gescheitert.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Verkehrssündern drohen höhere Bußgelder
Verkehrssündern drohen höhere Bußgelder