Saudischer König setzt neuen Kronprinzen ein

+
Mohammed ben Nayef (55) ist der Neffe des saudischen Königs Salman und Enkel des Gründers des saudischen Königreiches. Foto: EPA

Riad (dpa) - Der saudische König Salman hat den bisherigen Kronprinzen Murkin durch seinen Neffen Prinz Mohammed ben Nayef Salman ersetzt.

Wie das saudi-arabische Staatsfernsehen am frühen Morgen berichtete, verlor Murkin - jüngerer Halbbruder des Königs - auch den Posten als erster stellvertretender Ministerpräsident. Dies sei per Erlass mitgeteilt worden.

Mohammed ben Nayef (55) ist der Neffe des Monarchen und Enkel des Gründers des saudischen Königreiches. König Salman wurde nach dem Tod seines Halbbruders Abdullah im Januar König.

"Dies ist ein politisches Erdbeben größten Ausmaßes", sagte Khalil Jahshan, Direktor des Arab Centre of Washington dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira. "Das Saudi-Arabien, was wir vor ein paar Stunden kannten, gibt es nicht mehr." Auch der Korrespondent des Senders sprach von einem bedeutsamen Wechsel.

Zudem ernannte König Salman seien Sohn Prinz Mohammed ben Salman zum stellvertretenden Kronprinzen. Außerdem wurde Außenminister Saud al-Faisal durch den bisherigen Botschafter des ölreichen Königreiches in Washington, Adel al-Dschubeir ersetzt.

Nach offiziellen Angaben hatte Murkin um seine Ablösung gebeten, während al-Faisal seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen abgab. Das Volk wurde in einer offiziellen Mitteilung aufgefordert, dem neuen Kronprinzen und dem Stellvertreter die Treue zu schwören, hieß es nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur SPA.

Al-Dschasira

Bericht der saudischen Agentur SPA

Kommentare

Meistgelesen

Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
CDU-Parteitag im Ticker: Merkel fordert Burkaverbot
CDU-Parteitag im Ticker: Merkel fordert Burkaverbot