Nahles schaltet Mindestlohn-Hotline frei

+
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD).

Berlin/Rostock - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat am Donnerstag in Rostock eine Mindestlohn-Hotline freigeschaltet. Der neue Service soll für Arbeitnehmer wie auch Arbeitsgeber  

In zehn Wochen trete der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde in Kraft, „die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, sagte Nahles. Über die Hotline (030 / 6028 0028) können sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Mindestlohnregelungen informieren und - ab 1. Januar - gegebenenfalls Verstöße gegen das Gesetz melden. Für die Kontrolle ist dann der Zoll zuständig. Das Bundesfinanzinisterium will deswegen in den nächsten Jahren 1600 Mitarbeiter einstellen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein